Wie gut ist deine Beziehung
  [nicht mehr im Kino - Release: 28. März 2019]
   
 

Ein Film von Ralf Westhoff • Steve und Carola sind seit f├╝nf Jahren ein Paar. Die beiden sind ein gut eingespieltes Team, aber die Routine macht sich in ihrer Beziehung breit. Als Steve miterlebt, wie sein Freund Bob aus heiterem Himmel von seiner Freundin f├╝r den viel ├Ąlteren Charmeur und Tantra-Lehrer Harald verlassen wird, beginnen Zweifel an ihm zu nagen. Ist Carola wirklich gl├╝cklich mit ihm oder k├Ânnte ihm dasselbe passieren? Gibt er Carola, was sie braucht oder sp├╝rt er vielleicht nicht, was ihr fehlt? W├╝rde sich seine Liebste auf einen anderen einlassen? Nach einer ersten Testphase heisst die neue Devise Selbstoptimierung, k├Ârperlich, seelisch und sexuell ÔÇô und da soll ausgerechnet Harald helfen... Kurzerhand stellt Steve nicht nur seine, sondern auch Carolas Welt auf den Kopf und die Turbulenzen nehmen ihren Lauf.

Ralf Westhoff hat ein Gesp├╝r f├╝r feinhumorige Beziehungsstudien, weiss dem Publikum aber auch laute Lacher zu entlocken. Nach seinem letzten Erfolg ┬źWir sind die Neuen┬╗, der den Generationenkonflikt aus ungewohnter Perspektive und mit einem Augenzwinkern unter die Lupe nimmt, widmet sich Westhoff in ┬źWie gut ist deine Beziehung?┬╗ wieder dem komplexen Wesen der Liebe wie bereits in ┬źShoppen┬╗ und ┬źDer letzte sch├Âne Herbsttag┬╗. An die Seite von Julia Koschitz gesellt sich Friedrich M├╝cke ÔÇô ein knisterndes Paar. Und Michael Wittenborn trifft exakt die richtige Mischung von innerer Gelassenheit und scheinbar unersch├╝tterlicher Selbst├╝berzeugung, wie es sich f├╝r einen erfahrenen Tantra-Lehrer geziemt.


© 2021 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Ralf Westhoff
PRODUKTION:
Ulrike Fauth
CAST:
Friedrich M├╝cke
Julia Koschitz
Michael Maertens
Michael Wittenborn
Maja Beckmann
Gabriel Raab
Patrick G├╝ldenberg
DREHBUCH:
Ralf Westhoff
KAMERA:
Marc Achenbach
SCHNITT:
Uli Sch├Ân
TON:
B├ęla Golya
AUSSTATTUNG:
Tilman Lasch
KOSTÜME:
Caroline Sattler
VISUAL EFFECTS:
Nico Hauter

LAND:
Deutschland
JAHR: 2019
LÄNGE: 111min