Vous n'aurez pas ma haine
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. November 2022]
   
 

Ein Film von Kilian Riedhof • Am 13. November 2015 sieht Antoine seine Frau HĂ©lène zum letzten Mal. Sie wird an diesem Abend zusammen mit neunundachtzig anderen Menschen den Terroranschlägen im Pariser Konzertsaal "Le Bataclan" zum Opfer fallen. Während die Welt unter Schock steht, postet der Journalist einen offenen Brief auf Facebook. In bewegenden Worten wendet er sich an die Attentäter und spricht ihnen seinen Hass ab. Der Beitrag bewegt Millionen von Menschen in den sozialen Medien und wird auf der Titelseite von Le Monde abgedruckt. Erst als er merkt, wie sehr sein kleiner Sohn ihn braucht, stellt er sich der neuen Realität. Kilian Riedhofs Film erzählt die Geschichte der verheerenden Anschläge aus der sehr persönlichen Perspektive eines Vaters.


© 2022 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Kilian Riedhof
PRODUKTION:
Maren Ade
Jonas Dornbach
Janine Jackowski
CAST:
Camélia Jordana
Pierre Deladonchamps
Anne Azoulay
Jonathan Failla
Yannick Choirat
Farida Rahouadj
DREHBUCH:
Marc Blöbaum
Jan Braren
Stéphanie Kalfon
Antoine Leiris
Kilian Riedhof
KAMERA:
Manuel Dacosse
SCHNITT:
Florence Jacquet
TON:
Johannes Krause
MUSIK:
Peter HinderthĂĽr
AUSSTATTUNG:
Sebastian Soukup
KOSTÜME:
Catherine Marchand
VISUAL EFFECTS:
Michel Denis
Ronald Grauer

LAND:
Deutschland
Frankreich
Belgien
JAHR: 2022
LÄNGE: 102min