El robo del siglo
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. Dezember 2020]
   
 

Ein Film von Ariel Winograd • 2006 hecken Ganoven den perfekten Plan f├╝r einen Bank├╝berfall in Buenos Aires aus. Er ist in die Geschichte eingegangen als einer der gr├Âssten Coups ├╝berhaupt und einer der gelungensten. Die Kom├Âdie, die da auf der Basis des realen Geschehens entstanden ist, ist umwerfend. Packend geschrieben, vergn├╝glich inszeniert, toll besetzt und gespielt und spannend bis zum Schluss: Der Film ist ein echtes Kinovergn├╝gen.

Es war Brecht, der in seiner ┬źDreigroschenoper ┬╗ die Fragen stellte: ┬źWas ist ein Dietrich gegen eine Aktie? Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gr├╝ndung einer Bank?┬╗ Das war 1928. Knapp 80 Jahre sp├Ąter hat der Lebensk├╝nstler Fernando Araujo eine z├╝ndende Idee, f├╝r die er den charmanten Ganoven Mario Vitette begeistern kann. Die Banco del Rio heisst nicht umsonst so: Das Geb├Ąude m├╝sste eigentlich auch durch den Kanal erreichbar sein, der da unterirdisch durchfliesst. Gedacht und angepackt. Die beiden brauchen ein paar Kumpels, die sie gezielt unterst├╝tzen k├Ânnen. Und bis ins letzte Detail hinein bereiten sie den Coup vor. Sie studieren Fachliteratur und denken an wirklich alles, was es w├Ąhrend dem Raub├╝berfall braucht.

Ariel Winograd hat sich als Regisseur die Geschichte vorgenommen, am Drehbuch hat Fernando Araujo mitgewirkt, und mit Diego Peretti hat er die perfekte Besetzung seiner Figur gefunden. Der argentinische Star wird von einem zweiten mit ausgesprochenem Flair f├╝r gepflegte Schlitzohrigkeit unterst├╝tzt: Guillermo Francella. Das kann nicht nur heiter werden ÔÇô es wird heiter. Klar, Bankraubgeschichten gibt es viele rund um den Globus. Die gr├Âssten faszinieren selbst oder gerade unbescholtene B├╝rger und B├╝rgerinnen. Na ja, alle sehen wir, dass es erschlagende Ungerechtigkeiten im Besitz gibt. Und wenn wir dann zuschauen k├Ânnen, wie ein paar Typen selbst die psychologisch geschulte Polizei an der Nase herumf├╝hren, dann ist das Vergn├╝gen garantiert. Und weil Winograd nicht einfach linear erz├Ąhlt, erh├Âht sich der Spass am Ganzen zum Genuss.


© 2021 trigon-film

OFFICIAL LINK - VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
Ariel Winograd
PRODUKTION:
Fernando Carranza
Javier del Pino
Ricardo Freixa
Juan Pablo Garc├şa
Axel Kuschevatzky
Fernando Szew
Alex Zito
Pola Zito
CAST:
Guillermo Francella
Diego Peretti
Luis Luque
Pablo Rago
Rafael Ferro
Mariano Argento
Juan Alari
Johanna Francella
Mario Alarc├│n
DREHBUCH:
Alex Zito
Fernando Araujo
KAMERA:
F├ęlix Monti
SCHNITT:
Pablo Barbieri Carrera
TON:
Jos├ę Luis D├şaz
MUSIK:
Dario Eskenazi
KOSTÜME:
Julio Suárez

LAND:
Argentinien
JAHR: 2020
LÄNGE: 114min