Pippi Langstrumpf
  [nicht mehr im Kino - Release: 22. Januar 1998]
   
 

Kinder brauchen EIN ECHTES VORBILD • Mit ihren roten, abstehenden Zöpfen und ihrem lustigen Gesicht voller Sommersprossen kehrt die neue Pippi Langstrumpf in die Villa Kunterbunt zurück, um spannende Abenteuer mit alten, bekannten Freunden zu erleben.

Nachdem die kleine Pippi ihren Vater, Kapitän Langstrumpf, auf hoher See verloren hat, zieht sie wieder mit ihren beiden Haustieren - Kleiner Onkel und Herr Nilsson - in die Villa Kunterbunt ein. Dort erobert sie sehr schnell die Herzen der Nachbarskinder Tommy und Annika, die glücklich über mehr Abwechslung in ihrer Umgebung sind. Zusammen mit Kleiner Onkel und Herrn Nilsson verstricken sich die drei Freunde in immer wildere Abenteuer.

Egal, wo Pippi auftaucht, stiftet sie Unruhe und Chaos. Nicht nur die Lehrerin der Dorfschule ist fassungslos über das Benehmen des kleinen, frechen Mädchens, auch die wichtigste Frau im Dorf, Frau Prysselius, versucht verzweifelt, das Mädchen ins örtliche Kinderheim zu stecken. Selbst mit Hilfe der beiden Polizisten Kling und Klang gelingt ihr das nicht, bis schliesslich Kapitän Langstrumpf auftaucht und seine Tochter wieder mit zur See nehmen möchte. Doch beim Abschied merkt Pippi, dass sie lieber bei Tommy und Annika bleibt und kehrt glücklich zur Villa Kunterbunt zurück. Jetzt können all die Abenteuer von Pippi Langstrumpf mit ihren Freunden erst richtig beginnen ...


© 2021 No Distributor

VERLEIH: No Distributor

 

REGIE:
Michael Schaack
Clive A. Smith
PRODUKTION:
Waldemar Bergendahl
Hasmi Giakoumis
Michael Schaack
DREHBUCH:
Astrid Lindgren
Catharina Stackelberg
SCHNITT:
Noda Tsamardos

LAND:
Schweden
Deutschland
Kanada
JAHR: 1997
LÄNGE: 75min