Mikrokosmos Gassenschau
  [nicht mehr im Kino - Release: 08. August 2013]
   
 

Ein Film von Heinz Winter • Alle fĂŒnf Jahre verwandelt Karl‘s kĂŒhne Gassenschau, das grösste Outdoortheater der Schweiz, den stillgelegten Steinbruch von St. Triphon (VD), in eine explosive und poetische Welt. Der karge Fels wird zur temporĂ€ren Heimat fĂŒr das frĂŒhere Strassentheater- Ensemble aus der Deutschschweiz, und das Spektakel zum kulturellen Ereignis der Region, welches tĂ€glich 1400 Zuschauer anzieht.
Ein halbes Jahr leben die rund sechzig Mitarbeiter des Theaters und des Caterings, welches das Spektakel seit Jahren kulinarisch begleitet, auf engem Raum, Wohnwagen an Wohnwagen. Bei Sonne, Regen und Sturm ist der tÀgliche Spielbetrieb und das Zusammenleben von drei Generationen eine grosse Herausforderung.
Der Film zeigt die Menschen abseits des Spektakels im alltÀglichen Aufeinandertreffen. Er erlaubt einen persönlichen Blick hinter die Kulissen dieses kulturellen Grossbetriebs und erzÀhlt die Geschichte und Geschichten von Menschen, denen es trotz Schwierigkeiten und Konflikten gelingt, den tÀglichen Umgang und das gemeinsame Arbeiten zu kultivieren.


© 2022 Producer

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Producer

 

REGIE:
Heinz Winter
KAMERA:
Heinz Winter
Karin Gadient
SCHNITT:
Heinz Winter
TON:
Christian Riesen
MUSIK:
Reto Ammann

LAND:
Schweiz
JAHR: 2013
LÄNGE: 80min