Honey
  [nicht mehr im Kino - Release: 01. Januar 2004]
   
 

Her dreams. Her terms. • Honey Daniels (Jessica Alba, bekannt aus der Fernsehserie ÔÇ×Dark AngelÔÇť) hat ihr ganzes Leben darauf gewartet, der Welt ihre Tanzk├╝nste vorzuf├╝hren. Nun steht sie kurz vor der Erf├╝llung ihres Traumes.

Ihrem Mut und Ehrgeiz hat sie es zu verdanken, dass sie es soweit gebracht hat. Selbst die Zweifel ihrer Freunde an dem Erfolg in dieser hart umk├Ąmpften Branche konnten ihren Glauben nicht ersch├╝ttern. Mit dem auf Sicherheit und Verl├Ąsslichkeit ausgerichteten Leben ihrer Eltern kann Honey nichts anfangen. Lieber lebt sie mitten in der Stadt, wo das Leben und die Musik in den Strassen pulsiert - das ist ihre Inspiration!

Der Alltag ist hart, aber das nimmt sie f├╝r die Erf├╝llung ihres Traumes in Kauf. Tags├╝ber gibt Honey den Kindern in der Nachbarschaft Hip-Hop-Unterricht, nachts arbeitet sie in einer Bar. Nach Schichtende kann sie es kaum erwarten auf die Tanzfl├Ąche zu kommen. Dort kann sie Training mit Leidenschaft verbinden und ihr Talent bleibt nicht unbeachtet.

Honey bekommt pl├Âtzlich die Chance ihres Lebens: Ein Regisseur hat sie beim Tanzen beobachtet und bietet ihr an, als Background-T├Ąnzerin in einem Musikvideo mitzuwirken. Endlich kann sie ihr wahres K├Ânnen zeigen. Honey erarbeitet Choreografien f├╝r einige der heissesten Hip-Hop- und R&B-Nummern der Szene (Missy Elliott, Ginuwine, Jadakiss & Sheek, Tweet) und kann ihr Gl├╝ck kaum fassen.

Doch so schnell wie der Traum Wirklichkeit wurde, zerplatzt er auch wieder. Honey kehrt in ihre alte, durch harte Arbeit bestimmte, Welt zur├╝ck, wo sie sich auf ihre wahren St├Ąrken besinnt. Es ist die Musik der Grossstadt, die sie befl├╝gelt. Mit Hilfe der toughen Kids aus der Nachbarschaft erh├Ąlt ihre Leidenschaft f├╝rs Tanzen einen neuen Sinn.


© 2022 Universal Pictures International Switzerland

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Universal Pictures International Switzerland

 

REGIE:
Bille Woodruff
PRODUKTION:
Andre Harrell
Marc E. Platt
CAST:
Jessica Alba
Mekhi Phifer
David Moscow
Zachary Williams
Joy Bryant
Missy Elliott
Anthony Sherwood
DREHBUCH:
Alonzo Brown
Kim Watson
KAMERA:
John R. Leonetti
SCHNITT:
Mark Helfrich
Emma E. Hickox
TON:
Cameron Frankley
MUSIK:
Mervyn Warren
AUSSTATTUNG:
Jasna Stefanovic
KOSTÜME:
Susan Matheson

LAND:
USA
JAHR: 2003
LÄNGE: 94min