Dem Himmel zu nah
  [nicht mehr im Kino - Release: 24. März 2016]
   
 

Too Close to Heaven • Während Annina Furrer mit ihren Kindern am See die Möwen fĂĽttert, nimmt sich ihr geliebter Adoptivbruder Marius das Leben. Der tiefe Schock und die traumatischen Erinnerungen an damals, als sich Jahre zuvor schon ihre jĂĽngere Schwester das Leben genommen hatte, bringen sie an ihre Grenzen.
«Dem Himmel zu nah» erzählt die Geschichte einer lebensbejahenden Frau, welche ihrer Ohnmacht in diesem Familienschicksal einen Film entgegen stellt. Mit der Kamera begibt sich die Autorin auf Spurensuche durch ihre bewegte Familiengeschichte. Was hat ihren Bruder und Jahre zuvor ihre Schwester dazu getrieben, sich das Leben zu nehmen? Auf den ersten Blick waren beide gut eingebettet in eine glückliche Familie mit fürsorglichen Eltern. Es fehlte weder an Geld noch an Verständnis oder Liebe. Doch ab wann rieselte der Sand ins scheinbar intakte Familiengetriebe? Inwiefern waren ihre Geschwister anders als sie selber? Weniger stark? Sensibler? Unsicherer? Warum konnte sie ihre Geschwister nicht „retten“? Und wie weit kann es Angehörigen überhaupt gelingen, ihre Liebsten in schweren Zeiten zu unterstützen, ihnen beizustehen, zu helfen?


© 2022 Filmbringer Distribution AG

VERLEIH: Filmbringer Distribution AG

 

REGIE:
Annina Furrer
PRODUKTION:
Peter Guyer
CAST:
Karin Furrer
Jonas Furrer
Theres Bosshard
Kurt Nägeli
Heinz Böker
Seo Bun-Sun
DREHBUCH:
Annina Furrer
KAMERA:
Peter Guyer
Annina Furrer
SCHNITT:
Konstantin Gutscher
TON:
Balthasar Jucker
Marc von StĂĽrler
MUSIK:
Bänz Isler

LAND:
Schweiz
JAHR: 2015
LÄNGE: 94min