Grosse Freiheit
  [Arthouse Uto • 20.40 D/e • 16]
   
 

Ein Film von Sebastian Meise • Deutschland 1968: Eine Zeit der Proteste und des Aufbruchs – allerdings nicht für Hans. Er wandert hinter Gitter, da er beim Sex mit einem Mann erwischt wurde. Nicht zum ersten Mal, denn Hans lässt sich von niemandem sagen, wie er zu leben und schon gar nicht,
wen er zu lieben hat. Im Gefängnis begegnet er Viktor, die beiden Männer waren bereits früher Zellengenossen. Viktor verbüsst eine Strafe wegen eines aus Eifersucht begangenen Totschlags. Und Hans wegen des berüchtigten Paragraphen 175, der Liebe unter Männern unter Strafe stellt. Aus anfänglicher Abneigung entwickelt sich im Laufe der Zeit zwischen Hans und Viktor eine intensive Verbindung voller Respekt, Empathie – und vielleicht sogar so etwas wie Liebe…


© 2021 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Sebastian Meise
PRODUKTION:
Benny Drechsel
Sabine Moser
Oliver Neumann
CAST:
Franz Rogowski
Georg Friedrich
Anton von Lucke
Thomas Prenn
DREHBUCH:
Sebastian Meise
Thomas Reider
KAMERA:
Crystel Fournier
SCHNITT:
Joana Scrinzi
VISUAL EFFECTS:
Philipp Bittner

LAND:
Österreich
JAHR: 2021
LÄNGE: 117min