Arme Seelen
  [nicht mehr im Kino - Release: 13. Januar 2011]
   
 

Ein Film von Edwin Beeler • Ein Isenthaler Älpler erzĂ€hlt rĂ€tselhafte Geschichten, die er auf der Alp erlebt habe, von Tieren, die sich mysteriös verhalten hĂ€tten, vom Grissjuni, einer Armen Seele, die umgehen mĂŒsse. Der Grissjuni habe zu Lebzeiten vielen Leuten z‘leidgwĂ€rchet. Und der DrĂ€ckpĂ€tscher sei ein Geist, der sich heute noch bemerkbar mache und seinerzeit eine junge Magd im BaarnĂ€ (Futterkrippe) fast erdrĂŒckt habe.
Ein Rinderhirt und Heiler aus dem SchÀchental, besorgt um die Sicherheit und Gesundheit der ihm auf der Alp anvertrauten Tiere, bittet um den Schutz Gottes und bannt mit Gebeten und seinen magischen KrÀften die bösen Geister.

Der Film bereist mystische Landschaften der Zentralschweiz, wo Alteingesessene, aufgewachsen im SelbstverstÀndnis einer katholisch geprÀgten Welt, noch sagenhafte Geschichten von den «Armen Seelen» erzÀhlen, von selbst erlebten, rÀtselhaften Begegnungen mit Verstorbenen und von mysteriösen VorfÀllen auf ihrer Alp.


© 2022 Calypso Film AG

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Calypso Film AG

 

REGIE:
Edwin Beeler

LAND:
Schweiz
JAHR: 2010
LÄNGE: 92min