Anne-Sophie Mutter - Vivace
  [Arthouse Movie 1 • 17.45 D • 0/0]
   
 

Ein Film von Sigrid Faltin • Das Wunderkind wird 60! Im zarten Alter von 13 Jahren wurde Anne-Sophie Mutter von Stardirigent Herbert von Karajan entdeckt. Es folgt eine beispiellose Weltkarriere. Über sich selbst hat sie mal gesagt: „Wenn Sie mich kennenlernen wollen, mĂŒssen Sie mich auf der BĂŒhne erleben“. Fragen nach ihrem Privatleben schĂ€tzt sie nicht. Wie portrĂ€tiert man also eine solche AusnahmekĂŒnstlerin?

Filmemacherin Sigrid Faltin dachte, wenn sie die KĂŒnstlerin ins GesprĂ€ch mit ihr vertrauten oder fĂŒr sie spannende Menschen bringt, erfĂ€hrt man ĂŒber sie mehr. Befragt, wen sie sich als GesprĂ€chspartner wĂŒnscht, nannte Anne-Sophie Mutter spontan: den Tennisstar Roger Federer, den New Yorker Magier Steve Cohen, den Dirigenten Daniel Barenboim, den legendĂ€ren Filmkomponisten John Williams (u.a. „Star Wars“), Komponist Jörg Widmann und ihren langjĂ€hrigen Pianisten Lambert Orkis, „musikalisch my best buddy“. Im Austausch mit diesen Wegbegleitern erzĂ€hlt sie, warum sie sich mit Hochleistungssportlern identifiziert, wie sie zu ihren Konzert-Roben gekommen ist, und warum sie bedauert, mit dem Klavierspielen aufgehört zu haben. Sie spricht ausfĂŒhrlich ĂŒber den frĂŒhen Tod ihres Mannes, ihr Leben als alleinerziehende Mutter, und den Drahtseilakt, all das mit einer atemberaubenden Weltkarriere als professionelle Musikerin in Einklang zu bringen.


© 2023 DCM Film Distribution (Schweiz)

VERLEIH: DCM Film Distribution (Schweiz)

 

REGIE:
Sigrid Faltin
PRODUKTION:
Jochen Dickbertel
CAST:
Anne-Sophie Mutter
Roger Federer
John Williams
Daniel Barenboim
André Previn
Jörg Widmann
DREHBUCH:
Sigrid Faltin
KAMERA:
JĂŒrgen Carle
SCHNITT:
Petra Hölge
TON:
Michael Kirn

LAND:
Deutschland
JAHR: 2022
LÄNGE: 91min