Wonderful Losers
  [demnächst im Kino - Release: 11. Oktober 2018]
   
 

A Different World • “Domestik (oder Gregario, Helfer, Knecht, Wasserträger bzw. Mannschaftsfahrer) bezeichnet im Radsport einen Rennfahrer, dessen vorrangige Aufgabe es ist, seinen Mannschaftskapitän und das Team zu unterstĂĽtzen.” Die Radrennfahrer am Ende des Hauptfeldes werden stets als Verlierer angeschaut. Man nennt sie Wasserträger, Domestiken, Gregario: Sie opfern ihre Karriere, um dem Star des Teams zum Sieg zu verhelfen. Arunas Matelis folgte diesen modernen Kriegern ĂĽber mehrere Jahre hinweg während des Giro d’Italia. Aus dem Auto der Ă„rztecrew heraus verfolgen wir hautnah den Alltag dieser «wunderbaren Verlierer», erleben ihre StĂĽrze und Missgeschicke mit und fĂĽhlen ihre Energie, die sie wieder aufstehen und weiterkämpfen lässt – fĂĽr ihren Teamleader. «Die Medien berichten nie ĂĽber die Fahrer, die als Hundertste ins Ziel kommen, aber fĂĽr ihre Kapitäne 40 Wasserflaschen und 10 Sandwiches getragen haben“. Man sieht sie am Medizinfahrzeug angelehnt stehen, ihre Trikots sind zerrissen, ihre Ellbogen blutig. Aufgeben? Keine Chance, die Teamkollegen brauchen sie noch. Sie sind auch bekannt als Domestiken – ihre Aufgabe: dem Leader Windschatten zu bieten, Ausreisser zu verfolgen und den Sprint anzufahren. WONDERFUL LOSERS ist ganz nah dran an diesen SchlĂĽsselfiguren des Radsports. In Rennen und Krankenzimmern gelingt dem Regisseur Arunas Matelis ein sensibles Porträt von Menschen, die fĂĽr andere grosse Opfer bringen. Eine dichte, ĂĽber Jahre gefilmte Beobachtung: Dort, in den untersten Zeilen der Ergebnislisten, schlägt das wahre Herz dieses Sports.» Gabriel Darin, Daniel Sponsel, DOK.fest MĂĽnchen 2018.


© 2018 DOK MOBILE

OFFICIAL LINK - VERLEIH: DOK MOBILE

 

REGIE:
Arunas Matelis
CAST:
Massimo Branca
Daniele Colli
Paolo Tiralongo
Svein Tuft
Elena Della Valle
Jos Van Emden
DREHBUCH:
Arunas Matelis
KAMERA:
Giacomo Becherini
Paolo Beniti
Giordano Bianchi
Valdis Celmins
Mark Olexa
SCHNITT:
Mirjam Jegorov
TON:
Elias Vervecken
MUSIK:
Lucendo. Alberto R.

LAND:
Italien
Schweiz
Belgien
Litauen
JAHR: 2017
LÄNGE: 71min