Wild Target
 
   
 

Sein sch√§rfstes Ziel • Der √§usserlich unauff√§llige, stets gepflegte und konzentrierte Junggeselle Victor Maynard gilt als unerreichter Meister in der Zunft der Auftragsm√∂rder. Nun jedoch k√∂nnte er zum ersten Mal in seiner langen Karriere versagen, bringt er es doch nicht √ľbers Herz, eine zur Vernichtung erkorene junge Kunstf√§lscherin um die Ecke zu bringen. Ja, anstatt sie zu t√∂ten, gew√§hrt er ihr sogar Asyl und besch√ľtzt sie vor den zweitbesten Killern, die ihnen sein erboster Auftraggeber hinterher hetzt. Wie gut, dass ihn wenigstens ein frisch zugelaufener jugendlicher Lehrling unterst√ľtzt.

Regisseur Lynn servierte Anfang des Jahrzehnts "Keine halben Sachen" mit Bruce Willis und Matthew Perry, verschwand dann f√ľr einige Jahre von der Bildfl√§che und kehrt nun zur√ľck mit einer weiteren flotten Kriminalkom√∂die, in der vermeintlich normale Menschen zwischen Berufsm√∂rdern und ihren Intrigen lavieren m√ľssen. Emily Blunt ("Wolfman"), Bill Nighy ("Underworld") und Harry-Potter-Veteran Rupert Grint √ľberzeugen in den Hauptrollen, daneben sind zahlreiche bekannte Gesichter des neuen englischen Gangsterkinos auszumachen.


© 2017 Elite Film

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Jonathan Lynn
PRODUKTION:
Martin Pope
Michael Rose
CAST:
Bill Nighy
Emily Blunt
Rupert Grint
Rupert Everett
Eileen Atkins
Martin Freeman
Gregor Fisher
Graham Seed
Duncan Duff
Stephanie Lammond
DREHBUCH:
Lucinda Coxon
KAMERA:
David Johnson
SCHNITT:
Michael Parker
TON:
Patrick Owen
MUSIK:
Michael Price
AUSSTATTUNG:
Caroline Greville-Morris
KOSTÜME:
Sheena Napier

LAND:
England
Frankreich
JAHR: 2010
LÄNGE: 98min