Whose Streets?
 
   
 

Ein Film von Sabaah Folayan, Damon Davis • Seit 2014 ist die Kleinstadt Ferguson untrennbar mit der Black-Lives-Matter-Bewegung und dem Kampf gegen Rassismus verbunden. Damals wurde der unschuldige und unbewaffnete Michael Brown von einem Polizisten im Dienst erschossen. WHOSE STREETS? folgt dem gewaltfreien Protestpfad, auf den sich Aktivistinnen und Aktivisten seither begeben haben. Mit aussergewöhnlicher Nähe zeigen die Filmemacher das wirkliche Geschehen auf der Strasse sowie die Menschen im Angesicht der übermächtigen Staatsgewalt und der beklemmenden Überforderung der Behörden. Jüngste Ereignisse werden durch den Film zum schockierenden Déjà-vu.

[Text: Zurich Film Festival]


© 2021 Filmfestivals

VERLEIH: Filmfestivals

 

REGIE:
Sabaah Folayan
Damon Davis
PRODUKTION:
Jennifer MacArthuer
Sabaah Folayan
Damon Davis
Flannery Miller
DREHBUCH:
Sabaah Folayan
KAMERA:
Lucas Alvarado-Farrar
SCHNITT:
Christopher McNabb
TON:
Chris Renteria
Sabaah Folayan
Lucas Alvarado-Farrar
MUSIK:
Samora Pinderhughes

LAND:
USA
JAHR: 2017
LÄNGE: 102min