We Were Soldiers
  [nicht mehr im Kino - Release: 04. Juli 2002]
   
 

Kein Mann ist nur Soldat. • Obwohl Lieutenant Colonel Hal G. Moore (Mel Gibson) als erfahrener Militär-Stratege einzuschätzen vermag, dass er fast chancenlos in das „Ia Drang Tal“ (genannt „Valley of the Shadow of Death“) geschickt wird, bleibt ihm nichts anderes ĂĽbrig, als seine Männer auf Vietnam vorzubereiten. Doch selbst er ist nicht auf die folgende Kamikaze-Mission vorbereitet, die er und seine 400 Männer des Ersten Bataillons der Siebten Kavallerie auszufĂĽhren haben. Einmal auf fremdem Boden gelandet, wird jeder Plan, jedes KalkĂĽl umgehend pulverisiert und alle ursprĂĽnglichen BefĂĽrchtungen Moores erweisen sich als untertrieben.

Bei aller taktischen Raffinesse, mit der sich Moore und sein vietnamesischer Widerpart als Schlachtenlenker weiter ihr Fernduell liefern müssen, scheint es hier irgendwann kaum noch um Sieg oder Niederlage zu gehen. Das eigene Leben schützen und das der Männer, die ringsum im Dschungel kauern. Gleichgültig, ob voller Heldenmut oder Todesangst.

WIR WERE SOLDIERS — basierend auf dem gleichnamigen Bestseller „We were Soldiers Once... And Young“ von Lieutenant Colonel HAROLD G. MOORE und dem damals vor Ort befindlichen einzigen Kriegsreporter JOE GALLOWAY dokumentiert ebenso ungeschönt wie ergreifend die erste Schlacht zwischen amerikanischen und vietnamesischen Soldaten, die als einer der grausamsten aller Feldzüge in die Geschichte Amerikas eingeht. Begonnen am 14. November 1965 — beendet erst nach Tagen des konstanten Kampfes sowie sinnlosen Verlusten auf beiden Seiten.


© 2017 Elite Film

VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Randall Wallace
PRODUKTION:
Randall Wallace
Bruce Davey
Stephen McEvery
CAST:
Mel Gibson
Madeleine Stowe
Greg Kinnear
Sam Elliott
Chris Klein
Barry Pepper
Keri Russell
DREHBUCH:
Randall Wallace
Harold G. Moore
Joseph Galloway
KAMERA:
Dean Semler
SCHNITT:
William Hoy
MUSIK:
Nick Glennie-Smith
AUSSTATTUNG:
Tom Sanders

LAND:
USA
Deutschland
JAHR: 2002
LÄNGE: 138min