Was n├╝tzt die Liebe in Gedanken
  [nicht mehr im Kino - Release: 11. März 2004]
   
 

Ein Film von Achim von Borries • Gibt es ihn wirklich, den h├Âchsten Punkt im Leben? G├╝nther (August Diehl) und Paul (Daniel Br├╝hl) sind davon ├╝berzeugt: Sie wollen leben, in vollen Z├╝gen und ohne Kompromisse - und gleiches verlangen sie von der Liebe. Gemeinsam mit G├╝nthers Schwester Hilde (Anna Maria M├╝he) verbringen sie das Wochenende in einem Sommerhaus auf dem Land. Paul ist fasziniert von dem M├Ądchen und verliebt sich in sie. Und zun├Ąchst sieht es so aus, als ob Pauls Gef├╝hle erwidert werden. Doch Hilde liebt viele. Heimlich trifft sie sich mit Hans - G├╝nthers ehemaligem Liebhaber.

Im Garten des Hauses feiern sie ein rauschendes Fest. Als Hans ├╝berraschend zu ihnen st├Âsst, setzt er eine Achterbahnfahrt der Gef├╝hle in Gang, die sehr bald ausser Kontrolle ger├Ąt: Berauscht von Absinth und Musik, von grosser Sehnsucht und ihrer Gier nach dem Leben werden sie alle in einen t├Âdlichen Strudel gerissen...


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Achim von Borries
PRODUKTION:
Stefan Arndt
Christophe Mazodier
CAST:
Daniel Br├╝hl
August Diehl
Anna Maria M├╝he
Thure Lindhardt
Jana Pallaske
Christoph Luser
Marius Frey
DREHBUCH:
Achim von Borries
Hendrik Handloegten
KAMERA:
Jutta Pohlmann
SCHNITT:
Gergana Voigt
Antje Zynga
TON:
Peter Schumacher
MUSIK:
Thomas Feiner
AUSSTATTUNG:
Ulrika Andersson
KOSTÜME:
Nicole Fischnaller

LAND:
Deutschland
JAHR: 2004
LÄNGE: 89min