Vier Minuten
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. Mai 2007]
   
 

Ein Film von Chris Kraus • Mit jemandem wie Jenny hatte die Pianistin Traude Krüger noch nie zu tun. Und das will etwas heissen, gibt Traude doch seit mehr als sechzig Jahren Klavierunterricht in einem Frauengefängnis. Jenny, ihre Schülerin, ist verschlossen und aufsässig – früher einmal war sie ein musikalisches Wunderkind. Die Beziehung zwischen Jenny und Traude wird bald zu einem faszinierenden emotionalen Duell zweier unterschiedlicher Frauen, die eines verbindet: ihre Liebe zur Musik.

"Vier Minuten" wurde für acht Deutsche Filmpreise nominiert und hat international viel Aufsehen erregt. So wurde der Film im New Yorker Museum of Modern Art gezeigt und ans Shanghai International Film Festival eingeladen, wo er den Hauptpreis gewann. Leidenschaftlich, kraftvoll und mit grosser Nähe zu seinen Figuren erzählt Regisseur Chris Kraus von der Begegnung der beiden Frauen. Von Auflehnung, Hingabe, der Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit – und von der enormen Kraft der Musik, die den Kern der Freiheit in sich trägt.


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Chris Kraus
PRODUKTION:
Meike Kordes
Alexandra Kordes
CAST:
Monica Bleibtreu
Hannah Herzsprung
Sven Pippig
Richy Müller
Jasmin Tabatabai
DREHBUCH:
Chris Kraus
KAMERA:
Judith Kaufmann bvk
SCHNITT:
Uta Schmidt
TON:
Andreas Ruft
MUSIK:
Annette Focks

LAND:
Deutschland
JAHR: 2007
LÄNGE: 112min