La vie ne me fait pas peur
  [nicht mehr im Kino - Release: 04. November 1999]
   
 

Silberner Leopard, Filmfestival Locarno 1999 • Die Geschichte von vier Mädchen, die sich in den siebziger Jahren in der Schule anfreunden. Wie sie ihre Freundschaft besiegeln und unzertrennlich werden. Wie sie sich alle in denselben Jungen aus der Parallelklasse verlieben und gemeinsam die Träume und Ängste der Jugend durchleben. Wie sich dadurch ihr Leben und ihre Persönlichkeiten verändern. Wie nach der Schulzeit jede ihren eigenen Weg finden muss, aber ihre Freundschaft sie vielleicht ihr Leben lang begleiten wird. Eine liebevolle, unsentimentale und humorvolle Annäherung an die Jugend aus der Sicht der Regisseurin von "Oublie-moi".


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Noémie Lvovsky
PRODUKTION:
Bruno Pésery
Ruth Waldburger
CAST:
Ingrid Molinier
Julie-Marie Parmentier
Camille Rousselet
Magali Woch
DREHBUCH:
Noémi Lvovsky
Florence Seyvos
KAMERA:
Bertrand Chatry
Agnes Godard
SCHNITT:
Michel Klochendler
MUSIK:
Bruno Fontaine
AUSSTATTUNG:
Yves Fournier

LAND:
Frankreich
Schweiz
JAHR: 1999
LÄNGE: 111min