Vengo
  [nicht mehr im Kino - Release: 31. Mai 2001]
   
 

Von Tony Gatlif • Caco, ein Andalusier, kann den Tod seiner Tochter nicht verwinden. Zusammen mit seinem jungen körperbehinderten Neffen Diego ertränkt er seine Trauer in Musik, in wilden Festen mit Frauen und Flamenco. Wir befinden uns in Andalusien, im tiefen Süden, wo die Idee von Ehre ihre Wurzeln hat. Cacos Familie steht in Blutschuld zur Caravaca-Familie. Jemand wird dalür bezahlen müssen...

Wie Gadjo Dilo ist auch Vengo ein authentischer Film über Menschen und ihre kulturellen Traditionen- gewöhnliche Helden, die wenig haben ausser ihrem Land, ihrer Musik und ihrem Gefühl, dem sie bedingungslos folgen. Ein Film wie ein Schrei, ein Lied, eine Hymne an das Leben, die Liebe und die Trauer. Eine Hymne an den mediterranen Süden.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Tony Gatlif
PRODUKTION:
Nathalie Duran
Laurent Dusothoit
CAST:
Antonio Canales
Orestes Villasan Rodriguez
Antonio Perez Dechent
Bobote
Juan Luis Corrientes
Fernando Guerrero Rebollo
Francisco Chavero Rios
DREHBUCH:
Tony Gatlif
KAMERA:
Thierry Pouget

LAND:
Spanien
Frankreich
Deutschland
Japan
JAHR: 2000
LÄNGE: 90min