Vanity Fair
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. Februar 2005]
   
 

Ein FIlm von Mira Nair • Becky Sharp hat eine gute Ausbildung, aber keine Erbschaft, die ihr im England des 19. Jahrhunderts Sicherheit bieten könnte. Entschlossen, ihr Glück aus eigener Kraft zu erreichen, arbeitet sie zunächst als Hauslehrerin. Doch sie merkt schnell, dass dieser Beruf sie nur demütigt und zu nichts führt. So setzt sie all ihren Charme und ihre weiblichen Reize ein, um die soziale Leiter hinaufzuklettern. Die strikte englische Gesellschaft schätzt das nicht gerade, und Becky muss mit viel Geschick, Klugheit, aber auch Glück um die soziale Anerkennung kämpfen, nach der sie sich so sehnt. Die von Mira Nair (Monsoon Wedding) modern inszenierte Version ist einer der besten und komischsten Romane über Karrierestreben.


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Mira Nair
PRODUKTION:
Janette Day
Donna Gigliotti
CAST:
Reese Witherspoon
Gabriel Byrne
Bob Hoskins
James Purefoy
Eileen Atkins
Jim Broadbent
Rhys Ifans
Jonathan Rhys Meyers
DREHBUCH:
Julian Fellowes
Matthew Faulk
Mark Skeet
William Makepeace Thackeray
KAMERA:
Declan Quinn
SCHNITT:
Allyson C. Johnson
TON:
Warren Shaw
MUSIK:
Mychael Danna
AUSSTATTUNG:
Maria Djurkovic
KOSTÜME:
Beatrix Aruna Pasztor

LAND:
England
USA
JAHR: 2004
LÄNGE: 141min