Valentine
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. April 2001]
   
 

A Valentine To Die For • Valentinstag 1988: Beim Schultanz erf√§hrt ein Junge, was es bedeutet, Aussenseiter zu sein: Alle M√§dchen zeigen Jeremy Melton die kalte Schulter - nur die dicke Dorothy l√§sst sich zu einem Kuss √ľberreden. Doch als die beiden dabei erwischt werden, behauptet sie, Jeremy habe sie vergewaltigen wollen. Die Sch√ľlermeute reisst ihm die Kleider herunter und schl√§gt ihn brutal zusammen.

2001 - kurz vor dem Valentinstag. Die Medizinstudentin Shelley (KATHERINE HEIGL) bereitet sich nachts in der Leichenhalle auf ihre Pathologiepr√ľfung vor. Pl√∂tzlich taucht ein unheimlicher Fremder auf, der sich hinter einer Engelsmaske versteckt und Shelley brutal ermordet. Die M√§dchen-Clique aus der damaligen 6. Klasse trifft sich nur noch sporadisch. Doch Shelleys gewaltsames Ende bringt sie wieder zusammen.

Alle vier Frauen bekommen zum Valentinstag verschl√ľsselte Gr√ľsse, die weitere Morde ank√ľndigen und mit den Initialen 'JM' unterschrieben sind. Was zun√§chst wie ein makabrer Scherz erscheint, erweist sich sehr bald als blutig reale Bedrohung. Langsam d√§mmert ihnen, dass jener fast vergessene Jeremy Melton etwas mit Shelleys Tod zu tun haben k√∂nnte, dem sie damals in der 6. Klasse so √ľbel mitgespielt haben. Detective Vaughn findet heraus, dass Jeremy nach dem Vorfall in eine Erziehungsanstalt eingewiesen wurde, sp√§ter aber seine Spur planm√§ssig verwischt hat. Letztlich k√∂nnte er heute unter falschem Namen sogar zum Freundeskreis der Clique geh√∂ren.


© 2017 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

VERLEIH: Warner Bros.

 

REGIE:
Jamie Blanks
PRODUKTION:
Dylan Sellers
Grant Rosenberg
CAST:
David Boreanaz
Marley Shelton
Jessica Capshaw
Jessica Cauffiel
Denise Richards
Daniel Cosgrove
Katherine Heigl
DREHBUCH:
Donna Powers
Wayne Powers
KAMERA:
Rick Bota
SCHNITT:
Steve Mirkovich
MUSIK:
Don Davis

LAND:
USA
Australien
JAHR: 2001
LÄNGE: 96min