Usgrächnet Gähwilers
  [nicht mehr im Kino - Release: 26. Januar 2017]
   
 

Ein Film von Martin Guggisberg • Ein Haus mit Umschwung, ein Zweitwagen, Reisen an exotische Orte – das Leben der Gähwilers ist die pure Idylle. Jetzt will Ralph als konservativer Lokalpolitiker mit dem Motto «kompetent, entschieden, klar» nach ganz oben. Darum heisst es: aufgepasst, nirgends anecken! Ralphs Frau Therese füllt ihre Tage mit moderner Kunst und Spaziergängen mit dem Dackel. Damit der Garten aussieht, wie es sich gehört, engagiert sie den Sudanesen Ngundu. Doch der stürzt von der Leiter, kann nicht mehr gehen und will unter keinen Umständen ins Krankenhaus. Das bedeutet für die Gähwilers: Vorhänge zuziehen und sich nichts anmerken lassen. Denn keinesfalls darf irgendwer mitbekommen, dass sich Ngundu in ihrem Haus aufhält – schon gar nicht Ralphs politischer Verbündeter und Nachbar Peter und seine neugierige Frau Monika…

«Usgrächnet Gähwilers» von Regisseur und Drehbuchautor Martin Guggisberg überzeugt mit einem packenden Rhythmus, einer tollen Ausstattung und Darstellern voller Spielfreude – allen voran Philippe Nauer und Ruth Schwegler in den Hauptrollen: Er spielt den trockenen, praktisch veranlagten Ralph famos, sie glänzt als die auf Oberflächlichkeiten durchs Leben driftende Therese. «Usgrächnet Gähwilers» ist eine leichtfüssige Komödie mit der genau richtigen Portion Tiefgründigkeit – satirisch, bissig, spritzig.


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Martin Guggisberg
PRODUKTION:
Francine Lusser
Gérard Monier
CAST:
Ruth Schwegler
Philippe Nauer
David Wurawa
DREHBUCH:
Martin Guggisberg
Ken Zumstein
KAMERA:
Thomas Wüthrich
SCHNITT:
Petra Beck
TON:
Felix Bussmann
MUSIK:
Martin Skalsky
Michael Duss
Christian Schlumpf
KOSTÜME:
Sabina Hexspoor

LAND:
Schweiz
JAHR: 2016
LÄNGE: 91min