Ufo In Her Eyes
  [nicht mehr im Kino - Release: 07. Juni 2012]
   
 

Ein Film von Xiaolu Guo • China ist im Umbruch und mit rasendem tempo unterwegs. Der Wandel betrifft die grossen Zentren, aber er dringt auch in die Provinz vor. Die Schriftstellerin und Filmemacherin Xiaolu Guo hat eine Komödie gedreht, in der sie die Situation mit Schalk betrachtet: Ufo in Her Eyes.

Xiaolu Guo hatte am Festival von Locarno vor drei Jahren Aufsehen erregt und mit ihrem Spielfilm She, a Chinese den Goldenen Leoparden abgeholt. Die Schriftstellerin und visuelle Künstlerin nimmt sich den Wandel der chinesischen Gesellschaft vor und zeigt, wie zwei Welten aufeinandertreffen, die einander mitunter ausschliessen.

UFO in her Eyes heisst ihr neuer Spielfilm. Er hatte am Filmfestival von Toronto seine Premiere und porträtiert China heute. Ohne realen äusseren Anlass, aufgrund einer schieren Vermutung, rückt ein Dorf in der chinesischen Provinz mit einem Mal ins Zentrum, nachdem sich ein heimliches Liebespaar im Feld getroffen hatte und eine Ausrede suchen musste. Ein unbekanntes Flugobjekt war da ausgemacht worden, und schon beginnt der Traum vom grossen Geld in der kommunistischen Kommune zu leben. Das Ufo, das in den Augen einer Dorfschönen schwebte, kann Medien und Leute anziehen, damit lässt sich Geld verdienen. Xiaolu Guo inszeniert das mit Humor und schrägen Zuspitzungen.


© 2018 trigon-film

VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
Xiaolu Guo
PRODUKTION:
Fatih Akin
Klaus Maeck
CAST:
Udo Kier
DREHBUCH:
Xiaolu Guo
KAMERA:
Michal Tywoniuk
SCHNITT:
Nikolai Hartmann
TON:
Philippe Ciompi
MUSIK:
Mocky
VISUAL EFFECTS:
Dirk Frischmuth

LAND:
Deutschland
JAHR: 2011
LÄNGE: 110min