Tout un hiver sans feu
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. Februar 2005]
   
 

Ein Film von Greg Zglinski • Der harte Winter im Schweizer Jura erscheint Jean und Laure unendlich lang, nachdem sie ihr kleines Mädchen Marie beim Brand der Scheune verloren haben. Laure pendelt zwischen Verweigerung und Weinkrämpfen, Jean schwankt zwischen Schuldgefühlen und dem Wunsch nach Vergessen. Als Laure in eine Klinik geht, nimmt Jean eine Arbeit in der Giesserei an. Dort begegnet er Labinota, einer Kosovarin, deren Ehemann verschollen ist. Sie ist stark, mutig, und kann trotz allem Kummer Feste feiern. Jean entdeckt mit ihr das Leben neu und lernt mit seinen Ängsten und seiner Trauer umzugehen.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Greg Zglinski
PRODUKTION:
Gérard Ruey
Jean-Louis Porchet
CAST:
Aurélien Recoing
Marie Matheron
Gabriela Muskala
Blerim Gjoci
Nathalie Boulin
Antonio Buil
Michel Voita
DREHBUCH:
Pierre-Pascal Rossi
KAMERA:
Witold Plociennik
SCHNITT:
Urszula Lesiak
TON:
Luc Cuveele
Michal Kosterkiewicz
MUSIK:
Jacek Grudzien
Mariusz Ziemba
AUSSTATTUNG:
Pia Gans de St-Pré
KOSTÜME:
Carole Favre

LAND:
Schweiz
Belgien
Polen
JAHR: 2004
LÄNGE: 90min