Tokyo Sonata
  [nicht mehr im Kino - Release: 11. Dezember 2008]
   
 

Ein Film von Kiyoshi Kurosawa • Die Sasakis sind eine ganz gewöhnliche Durchschnittsfamilie aus Tokyo. Als der Vater seine Anstellung verliert, beginnt eine Zeit voller Lügen. Er erzählt seinen Söhnen Takashi und Kenji und seiner Frau Megumi nichts davon. Jeden Morgen nimmt er seine Aktentasche und macht sich auf den Weg zu seiner fiktiven Arbeit. Ein Film, der die Bedeutung von Kiyoshi Kurosawa als einer der bedeutendsten zeitgenössischen japanischen Regisseure zeigt.


© 2018 trigon-film

VERLEIH: trigon-film

 

REGIE:
Kiyoshi Kurosawa
PRODUKTION:
Wouter Barendrecht
Yukie Kito
CAST:
Haruka Igawa
Inowaki Kai
Teruyuki Kagawa
Kyôko Koizumi
Yû Koyanagi
Jason Gray
DREHBUCH:
Kiyoshi Kurosawa
Max Mannix
Sachiko Tanaka
KAMERA:
Akiko Ashizawa
SCHNITT:
Koichi Takahashi
TON:
Masayuki Iwakura
MUSIK:
Kazumasa Hashimoto
AUSSTATTUNG:
Tomoyuki Maruo
Tomoe Matsumoto
VISUAL EFFECTS:
Shûji Asano

LAND:
Japan
Niederlande
Hong Kong
JAHR: 2008
LÄNGE: 120min