Tocar el cielo
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. Juni 2008]
   
 

Ein Film von Marcos Carnevale • Da ist Pedro, um die 50, leidenschaftlich zwar, aber auch egoistisch, desillusioniert - und ein bisschen durchgeknallt? Er lebt mitten in Madrid, zusammen mit seinem Sohn. Ihr VerhĂ€ltnis ist eher kĂŒhl.

Gloria, eine vor GlĂŒck sprĂŒhende Frau aus Argentinien, ist Pedros beste Freundin. Immer schon trĂ€umte sie davon, eine Familie zu haben. Sie hat einen Sohn erzogen, der nicht ihr eigener war.

Auf der anderen Seite des Atlantiks, in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, lebt die Spanierin Amparo. Sie will ein Kind adoptieren. Und einer ihrer befreundeten Bon-Vivants willigt ein, Ampora zu heiraten, um ihre Adaptionschancen zu steigern.

Unterschiedlicher könnten die Charaktere dieser feinfĂŒhlig-poetischen Komödie nicht sein - doch etwas verbindet sie: An Silvester lassen sie alle einen Luftballon steigen, versehen mit einem Zettel, auf dem ein geheimer Wunsch steht...


© 2017 Filmcoopi

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Marcos Carnevale
PRODUKTION:
José Antonio Félez
CAST:
RamĂłn Agirre
Facundo Arana
RaĂșl ArĂ©valo
Betiana Blum
VerĂłnica Echegui
Lidia Catalano
DREHBUCH:
Marcos Carnevale
José Antonio Félez
Andrés Gelós
Lily Ann Martin
KAMERA:
Juan Carlos GĂłmez
SCHNITT:
Nacho Ruiz Capillas
TON:
Jaime Barros
Daniel Goldstein
MUSIK:
Lito Vitale
AUSSTATTUNG:
Satur Idarreta
Adriana Slemenson
KOSTÜME:
Nereida BonmatĂ­
VISUAL EFFECTS:
Ruben Algarra
Iñigo Remacha
Carles Zamorano

LAND:
Argentinien
Spanien
JAHR: 2007
LÄNGE: 109min