The Time Machine
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. März 2002]
   
 

Das Remake. Mit Guy Pearce. • Der Wissenschaftler und Erfinder Alexander Hartdegen (GUY PEARCE) will beweisen, dass Zeitreisen möglich sind. Ein persönlicher Schicksalsschlag verwandelt seinen Ehrgeiz in schiere Verzweiflung: Sie treibt ihn umso unerbittlicher an, seine Erfindung zu vollenden und in die Vergangenheit zu reisen, um dort dem Lauf der Dinge eine neue Wendung zu geben. Als er die von ihm konstruierte Zeitmaschine ausprobiert, wird Hartdegen 800'000 Jahre in die Zukunft katapultiert. Dort muss er entdecken, dass die Menschheit in zwei Lager gespalten ist: die Jäger... und die Gejagten.

Die Vorlage zum Film lieferte der klassische Science-Fiction-Roman 'Die Zeitmaschine' von H. G. Wells, erschienen als Taschenbuch bei dtv.

Zu seinen Lebzeiten nannte man den legendären H. G. Wells, Autor des klassischen Science-Fiction-Romans 'The Time Machine' (Die Zeitmaschine), 'den Mann, der in die Zukunft schaut'. Wenn er tatsächlich in die Zukunft hätte sehen können, hätte er sicher gestaunt: Sein berühmter Roman wurde nicht nur einmal, sondern zweimal verfilmt.


© 2017 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

VERLEIH: Warner Bros.

 

REGIE:
Simon Wells
PRODUKTION:
Waler F. Parkes
David Valdes
CAST:
Guy Pearce
Samatha Mumba
Orlando Jones
Mark Addy
Jeremy Irons
Phyllida Law
Omero Mumba
DREHBUCH:
John Logan
nach dem Roman von H.G. Wells
KAMERA:
Donald McAlpine
SCHNITT:
Wayne Wahrman
MUSIK:
Klaus Badelt
AUSSTATTUNG:
Oliver Scholl
KOSTÜME:
Deena Appel
Bob Ringwood
VISUAL EFFECTS:
Stan Winston Studio

LAND:
USA
JAHR: 2002
LÄNGE: 96min