Timeline
  [nicht mehr im Kino - Release: 18. März 2004]
   
 

This Time You're History • Eine Gruppe junger Archäologen unter Leitung des Historikers Professor Johnston (BILLY CONNOLLY) arbeitet an einer Ausgrabungsstätte im französischen La Roque, wo im 14. Jahrhundert der Hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich tobte. Während einer Ausgrabung findet das Team unerwartet die Brille des Professors in einer unterirdischen Kammer, die seit Hunderten von Jahren verschlossen war. Der Professor selbst ist angeblich in New Mexico bei den Geldgebern des Forschungsprojektes. Sein Sohn Chris (PAUL WALKER) wendet sich daraufhin an die Sponsoren und muss mit Erschrecken feststellen, dass sein Vater mit einer kuriosen Maschine, der bahnbrechenden Erfindung des Forschers Doniger (DAVID THEWLIS), direkt ins Jahr 1357 befördert wurde und dort offensichtlich in Schwierigkeiten steckt. Ohne lange zu überlegen, beschliessen Chris sowie seine Freunde Kate (FRANCES O’CONNOR) und Marek (GERARD BUTLER) mit einem kleinen Team ins Mittelalter zu reisen, um den Vater zurückzuholen.

Der Trip wird allerdings zu einer Forschungsreise der besonderen Art. Chris und seine Begleiter geraten mitten in die Vorbereitungen der alles entscheidenden Schlacht um La Roque zwischen den Franzosen und ihren englischen Besatzern. Von nun an gilt es nicht nur den Professor in einem Wettlauf gegen die Zeit zu finden, sondern auch um das eigene Überleben zu kämpfen. Ihr historisches Wissen verschafft ihnen einen gewissen Vorteil. Aber sie müssen feststellen, dass es nicht einfach ist, das Ziel zu erreichen, ohne dabei den Lauf der Geschichte zu verändern.


© 2017 Elite Film

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Richard Donner
PRODUKTION:
Richard Donner
Lauren Shuler Donner
Jim Van Wyck
CAST:
Paul Walker
Frances O'Connor
Gerard Butler
Billy Connolly
David Thewlis
Anna Friel
Neal McDonough
DREHBUCH:
Jeff Maguire
George Nolfi
Michael Crichton
KAMERA:
Caleb Deschanel
SCHNITT:
Richard Marks
TON:
Dennis Drummond
MUSIK:
Brian Tyler
AUSSTATTUNG:
Daniel T. Dorrance
KOSTÜME:
Jenny Beavan
VISUAL EFFECTS:
Mark Dornfeld
Roger Guyett

LAND:
USA
JAHR: 2003
LÄNGE: 116min