Le temps du loup
  [nicht mehr im Kino - Release: 25. März 2004]
   
 

Ein Film von Michael Haneke • Anne trifft mit Mann und zwei Kindern in ihrem Wochenendhaus auf dem Land ein und findet dort eine unbekannte Familie vor, panisch und bewaffnet. Annes Mann wird von den Eindringlingen erschossen, sie und die Kinder werden aller Vorräte beraubt und fortgejagt. Im nächstgelegenen Dorf bitten sie vergeblich um Hilfe, denn offensichtlich sind die wenigen EinwohnerInnen mit dem eigenen Ãœberleben beschäftigt. Ohne jegliche Zuflucht irren die Vertriebenen mitten in der Nacht durch unbekanntes Gebiet, um schliesslich bei einer abgelegenen Bahnstation auf andere Flüchtende zu treffen...

Haneke interessiert nicht, welche Katastrophe dieser Situation zugrunde liegt, vielmehr konzentriert er sich auf deren Auswirkungen auf eine kleine Gruppe von Menschen. Was als Familiengeschichte beginnt, entwickelt sich schnell zur kollektiven Tragödie. Aber es ist auch eine Legende, also die Geschichte eines Opfers und, vielleicht, die Geschichte eines Heiligen.


© 2018 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Michael Haneke
PRODUKTION:
Margaret Ménégoz
Veit Heiduschka
CAST:
Isabelle Huppert
Béatrice Dalle
Patrice Chéreau
Rona Hartner
Maurice Bénichou
Olivier Gourmet
Brigitte Roüan
DREHBUCH:
Michael Haneke
KAMERA:
Jürgen Jürges
SCHNITT:
Monika Willi
Nadine Muse
TON:
Guillaume Sciama
Jean-Pierre Laforce
AUSSTATTUNG:
Christoph Kanter
KOSTÜME:
Lisy Christl

LAND:
Frankreich
Österreich
Deutschland
JAHR: 2003
LÄNGE: 110min