Te doy mis ojos
  [nicht mehr im Kino - Release: 03. Juni 2004]
   
 

Mit 7 Goyas der beste spanische Film 2004 • In einer Winternacht flieht Pilar von zu Hause. Ausser ein paar wenigen Dingen nimmt sie lediglich ihren Sohn Juan mit. Ihr Ehemann Antonio weiss, dass sie bei ihrer Schwester Zuflucht gefunden hat und versucht nun, sie wieder nach Hause zur√ľck zu gewinnen.Obwohl sich die beiden von ganzem Herzen lieben, steht die Beziehung unter keinem guten Stern und ist alles Andere als einfach. Da ist viel Arbeit notwendig. Antonio sucht professionelle Hilfe, um seine Agressionen in den Griff zubekommen, denn sein gr√∂sster Wunsch ist eine gemeinsame Zukunft mit Pilar und Juan.

Mit ihrem dritten Spielfilm war die Regisseurin Iciar Bollain die grosse Abräumerin bei der Verleihung des spanischen Filmpreises. Von neun Nominationen erhielt TE DOY MIS OJOS gleich 7 Goyas (u.a. Beste Regie, Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin). Auch am Filmfestival von San Sebastian wurden Iciar Bollain (Bester Film), LuisTosar (Bester Hauptdarsteller) und Laia Marull (Beste Hauptdarstellerin) ausgezeichnet.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Icíar Bollaín
PRODUKTION:
Santiago García de Leániz
CAST:
Laia Marull
Luis Tosar
Candela Pe√Īa
Rosa María Sardà
Kiti Manver
Sergi Calleja
DREHBUCH:
Icíar Bollaín
Alicia Luna
KAMERA:
Carles Gusi
SCHNITT:
√Āngel Hern√°ndez Zoido
TON:
Pelayo Gutiérrez
MUSIK:
Alberto Iglesias
AUSSTATTUNG:
Victor Molero
KOSTÜME:
Estíbaliz Markiegi

LAND:
Spanien
JAHR: 2003
LÄNGE: 109min