Still Life
  [nicht mehr im Kino - Release: 03. April 2014]
   
 

Ein Film von Uberto Pasolini • John May ist korrekt vom Scheitel bis zur Sohle. Für seinen Beamten-Job braucht er einige detektivische Fähigkeiten: Ist jemand gestorben, muss May die Hinterbliebenen ausfindig machen. Da diese aber – wenn sie überhaupt existieren – oft keinen Finger rühren wollen, kümmert sich May selbst um alles: Er organisiert einen Pfarrer, schreibt die Abdankungsrede und sorgt für die passende Musik, um seinen «Klienten» einen würdigen Abschied zu erweisen.
Als der so sympathische wie unscheinbare May seine Stelle aufgrund von Spar-Massnahmen verliert, bietet sich ihm eine letzte Gelegenheit, sein Können zu beweisen. Auf den Spuren eines verstorbenen Nachbarn macht er sich auf eine Reise, die ihn von London quer durch England führt…
Gespielt wird John May vom grossartigen Eddie Marsan, den man vor allem aus kleineren Rollen bei Mike Leigh, Martin Scorsese oder Terrence Malick kennt. «Still Life» wurde am Festival in Venedig vierfach ausgezeichnet. Der Film steht in der Tradition des britischen Kinos, das der Realität verpflichtet ist – und ist dabei erfrischend anders: Regisseur Uberto Pasolini, der sich als Produzent von «The Full Monty» einen Namen gemacht hat, verleiht der wirklichkeitsnahen Geschichte um John May mit überraschenden Bildern und Wendungen eine zusätzliche, magische Dimension. «Still Life» ist ein so kluger wie emotionaler und von leisem Humor durchdrungener Film – ein kleines Meisterwerk.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Uberto Pasolini
PRODUKTION:
Uberto Pasolini
Christopher Simon
Felix Vossen
CAST:
Eddie Marsan
Joanne Froggatt
Karen Drury
Andrew Buchan
Neil D'Souza
David Shaw Parker
Michael Elkin
DREHBUCH:
Uberto Pasolini
KAMERA:
Stefano Falivene
SCHNITT:
Gavin Buckley
Tracy Granger
TON:
Sandy Buchanan
MUSIK:
Rachel Portman
AUSSTATTUNG:
Lisa Hall
KOSTÜME:
Pam Downe
VISUAL EFFECTS:
Katie Roehrick

LAND:
England
Italien
JAHR: 2013
LÄNGE: 92min