Sirga - Die Loewin
  [nicht mehr im Kino - Release: 13. März 1998]
   
 

Die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft • Der uralte afrikanische Busch weiss so manch wunderbare und wundersame I Geschichte zu erzählen...

Zum Beispiel die Saga von Oulé, dem schwarzen Kind, und Sirga, der kleinen Löwin - ein Epos über Freundschaft, Trennung und Wiedersehen. Die beiden sind am selben Tag geboren und haben von der selben Milch getrunken - der Sohn des Moko Kaouro, des Anführers der grossen Jagdzüge, und die Tochter der Ouara, der Löwen, unter deren Schutz die Tiere der wilden Steppe und die Menschen der benachbarten Savanne stehen. Oulé und Sirga durchstreifen zusammen Busch und Steppe rund um Pama.

Eines Tages ist Sirga mit den Löwen fort. Nicht einmal der Zauberer kann die Zeichen verstehen. Doch bald stürzt eine Horde blauer Reiter ins Dorf, die das Land rundherum verwüsten. Die Kinder, darunter Lena und Oulé, geraten in Gefangenschaft, werden verschleppt und als Sklaven an einen mächtigen Herrn des Hochlandes verkauft. Lena wird in die Gemächer der Frauen gebracht. Oulé quält sich mit dem Mühlstein ab, schuftet im Garten, gerät schliesslich unter die Magier und Ratgeber des Prinzen. Bienen heilen Oulés Wunde, er trotzt dem Blick des Prinzen, Kamele und Pferde scheuen in seiner Nähe. Schliesslich gelingt es ihm, die Karawane, die Lena mitgenommen hat, in einen Sandsturm zu hüllen. Der Prinz schickt ihn in die Verbannung nach Ooubi Yaba, ein Land, in dem noch nie auch nur der Schatten eines Menschen gesehen wurde.

Doch Oulé, in dem die Kraft der Löwen schlummert, überlebt. Er findet Lena und Sirga wieder. Gemeinsam werden sie die Löwen nach Pama zurückbringen und das Dorf wieder aufbauen.


© 2018 JMH Distribution

VERLEIH: JMH Distribution

 

REGIE:
Patrick Grandperret
PRODUKTION:
Patrick Grandperret
Yannick Bernard
CAST:
Mathurin Sinze
Sophie-VĂ©ronique
Toue Tagbe
Souleyman Koly
WĂ©re-WĂ©re Liking
Salif Keita
DREHBUCH:
Catherine Galode
René Guillot
KAMERA:
Jean-Michel Humeau
SCHNITT:
Sean Barton
Yann Dedet
Terry Stokes
MUSIK:
Salif Keita
Steve Hillage
Marcel Barsotti
AUSSTATTUNG:
Nikos Meletopoulos
Karin Tredgold
Santiago Isidro

LAND:
Frankreich
JAHR: 1993
LÄNGE: 86min