Sinestesia
 
   
 

Ein Film von Erik Bernasconi • Sinestesia folgt den Wechselfällen vier junger Erwachsenen in zwei Momenten ihres Lebens, die durch zwei dramatische Ereignisse geprägt sind, eines vom andern durch drei Jahre getrennt. In dieser Zeit teilen sie die Freuden und Leiden des Alltags.Aber sie erfahren auch Schicksalsschläge, die manchmal, ganz zufällig, das Leben der Menschen entscheiden. Die zentrale Figur ist Alan. Um ihn herum sind seine Frau Françoise, seine junge Geliebte Michela und Igor, sein bester Freund. Die Handlung des Films stützt sich weitgehend auf Beobachtungen der Wirklichkeit und ist inspiriert von realen Ereignissen. Die filmische Erzählung ist in Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel wird durch ein Genre-Film gekennzeichnet (Romanze, Thriller, Komödie, Drama), um die verschiedenen Facetten des Lebens zu zeigen. Fast alles wurde im Kanton Tessin gedreht (Bleniotal), aber es gibt einige kurze Abstecher in die deutsche (Luzern) und französische (Genf) Schweiz.


© 2018 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Erik Bernasconi
PRODUKTION:
Villi Hermann
CAST:
Eva Allenbach
Alessio Boni
Federico Caprara
Teco Celio
Bindu De Stoppani
DREHBUCH:
Erik Bernasconi
KAMERA:
Pietro Zuercher
SCHNITT:
Claudio Cormio
TON:
Riccardo Studer
MUSIK:
Zeno Gabaglio
KOSTÜME:
Laura Pennisi

LAND:
Schweiz
JAHR: 2010
LÄNGE: 91min