Shan he gu ren
  [nicht mehr im Kino - Release: 07. April 2016]
   
 

Mountains May Depart / Au-delĂ  des montagnes • Die Chinesin Tao ist jung, attraktiv und umschwärmt. Sowohl der bodenständige Grubenarbeiter Liangzi wie auch der grossspurige Geschäftsmann Jinsheng Zhang wetteifern um ihre Zuneigung. Man schreibt das Jahr 1999, in China wächst der Wunsch nach Wohlstand und einem westlich geprägten Lebensstil.
Fünfzehn Jahre später hat sich das Leben der drei vollständig verändert. Liangzi zieht als Wanderarbeiter von Ort zu Ort. Tao und Jinsheng Zhang, die zwischenzeitlich geheiratet hatten, sind bereits wieder geschieden. Ihr kleiner Sohn Dollar lebt beim Vater in Australien.
Im Jahr 2025, als Teenager, wird Dollar seine Muttersprache nicht mehr verstehen und seine Kindheit in China scheint nur noch ferne Erinnerung…
Meisterregisseur Jia Zhang-ke hat sich mit Filmen wie «A Touch of Sin» und «Still Life» international einen Namen gemacht. Nun erzählt er in drei Zeitfenstern – 1999, 2014 und 2025 – vom Umbruch einer ganzen Nation und vom bewegten Schicksal einer Handvoll Menschen, von ihrer Suche nach Liebe und Lebenssinn. «Mountains May Depart» – Gewinner des Publikumspreises in San Sebastian – ist universell verständliches, formal brillantes, herausragend gespieltes Kino.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Zhangke Jia
PRODUKTION:
ShĂ´zĂ´ Ichiyama
CAST:
Tao Zhao
Yi Zhang
Jing Dong Liang
Zijian Dong
Sylvia Chang
DREHBUCH:
Zhangke Jia
KAMERA:
Nelson Yu Lik-wai
SCHNITT:
Matthieu Laclau
TON:
Juliette Heintz
Zhang Yang
Yang Zhang
MUSIK:
Yoshihiro Hanno
VISUAL EFFECTS:
Laurie Kotfila

LAND:
China
Frankreich
Japan
JAHR: 2015
LÄNGE: 120min