Sera posible el sur
  [nicht mehr im Kino - Release: 08. November 2001]
   
 

Eine Reise durch Argentinien • Ein Portrait der grossen politischen S√§ngerin aus Argentinien. Ihre Landsleute kennen sie als die 'Mutter Courage' Lateinamerikas, als 'die Stimme der Anden' und nennen sie liebevoll 'La Negra' ('die schwarze Perle'). Mercedes Sosa ist eine der bedeutendsten K√ľnstlerinnen S√ľdamerikas.

Zwei deutsche Kamerateams unter der Regie von Stefan Paul (ARSENAL FILM TÜBINGEN) haben Mercedes Sosa zwei Monate während ihrer grossen Konzert-Tournee durch Argentinien begleitet. Dabei entstand SERA POSIBLE EL SUR, ein Film, der zeigt, dass Mercedes Sosa nicht nur in Argentinien, einem Land, das sich derzeit in einem politischen und ökonomischen Umbruch befindet, ihren besonderen Stellenwert hat, sondern in ganz Lateinamerika.

SERA POSIBLE EL SUR wurde gedreht vor tausenden von Jugendlichen, ein Beweis daf√ľr, dass die argentinische Jugend Mercedes Sosa w√§hrend ihres erzwungenen Exils in Paris, nicht aus dem Ged√§chtnis verloren hat.

Im vergangenen Jahr absolvierte Mercedes Sosa eine Konzertreise durch Europa mit Auftritten in Spanien, Frankreich, den Niederlanden und der Bundesrepublik. Sie wurde auf grossen Festivals, wie 'K√ľnstler f√ľr den Frieden' gefeiert und ist eine wichtige Person f√ľr die europ√§ische Frauenbewegung und alternative Szene geworden.

SERA POSIBLE EL SUR ist nicht ausschliesslich ein Konzertfilm, vielmehr eine musikalische Reise mit atemberaubend sch√∂nen Bildern. Pr√§sentiert von einer faszinierenden, unglaublich popul√§ren K√ľnstlerin, deren Verbundenheit mit ihrem Volk weit √ľber ein Konzert hinausreicht und ihren Ausdruck sowohl in den staubigen Strassen von Tucuman, ihrer Heimat, als auch den avenidas von Buenos Aires findet.

SERA POSIBLE EL SUR ist ein wunderschöner Film - auch ein politischer Film - ein Film voller Poesie und Hoffnung.


© 2019 Stamm Film

VERLEIH: Stamm Film

 

REGIE:
Stefan Paul
DREHBUCH:
Stefan Paul
KAMERA:
Hans Schalk
Hans Warth
Jorge Casal

LAND:
BRD
JAHR: 1986
LÄNGE: 76min