Schönheiten des Alpsteins
  [nicht mehr im Kino - Release: 02. Oktober 2008]
   
 

Wellness fĂĽrs GemĂĽt • Der Film "Schönheiten des Alpsteins" zeigt in einzigartigen Bildern die Kontraste in einer anderen Welt und doch direkt vor der eigenen HaustĂĽre. Es ist ein Heimatfilm der anderen, stillen Art. Gezeigt wird die Natur und das Leben zwischen Säntis und Hoher Kasten.

Thomas Rickenmann lehnt sich mit dem Film klar an Werke wie "Johle und Werche" an, ohne diese zu kopieren. Er will die Leute mit dem Einfachen, dem Alltäglichen begeistern. Und das gelingt ihm. Die Vielzahl an Kontrasten auf dieser kleinen Fläche liefert ihm die Grundlage dafür. Dass er dafür auf externe Töne verzichtet, unterstreicht seine Absicht, den Zuschauer in eine andere, aber dennoch bekannte Welt zu entführen. Und er passt sich dabei mit der Geschwindigkeit dem Leben auf der Alp an, wo nicht Minuten zählen, sondern der Umgang mit der Natur. Man kann das durchaus als "Wellness fürs Gemüt" bezeichnen.

Der Respekt, mit dem Rickenmann an Land und Leute herantritt, widerspiegelt sich in jeder Szene. Und als Zuschauer geniesst man die Reise, die einen durch sämtliche vier Jahreszeiten führt.


© 2019 MovieBiz

OFFICIAL LINK - VERLEIH: MovieBiz

 

REGIE:
Thomas Rickenmann
PRODUKTION:
Jonas Frei
Thomas Rickenmann
CAST:
Hans Koller
Karin Tanner
Fredy Frehner
DREHBUCH:
Thomas Rickenmann
KAMERA:
Thomas Rickenmann
SCHNITT:
Thomas Rickenmann

LAND:
Schweiz
JAHR: 2008
LÄNGE: 98min