Saving Private Ryan
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. Oktober 1998]
   
 

11 Oscar-Nominationen f├╝r ┬źSaving Privat Ryan┬╗ • Der Zweite Weltkrieg war eines der folgenschwersten Ereignisse des 20. Jahrhunderts und ein entscheidender Augenblick f├╝r Amerika und die Welt. Er verschob Grenzen. Er ver├Ąnderte f├╝r immer die Leben derer, die ihn ├╝berlebten, und er pr├Ągte die nachfolgenden Generationen. Man nannte ihn 'den letzten grossen Krieg'.

Nichts hat die Soldaten vor dem Strand von Omaha auf den Kampf vorbereiten k├Ânnen, der ihnen hier bevorsteht. Sie sind voller Hoffnung und Entschlossenheit, doch keiner von ihnen weiss, ob er die Landung an dem kleinen Strandabschnitt in der Normandie im Jahr 1944 ├╝berleben wird.

W├Ąhrend seine Augen die K├╝ste der Normandie absuchen, glaubt auch Captain John Miller (Tom Hanks), dass die gr├Âsste Herausforderung, der er je in diesem Krieg gegen├╝berstand, f├╝r ihn und seine M├Ąnner darin liegen wird, die Invasion zu ├╝berleben. Aber seine schwierigste Aufgabe liegt erst noch vor ihm.

Noch w├Ąhrend die Alliierten Streitkr├Ąfte am Strand von Omaha an Boden gewinnen, bekommt Miller den Befehl, sich mit seiner Einheit hinter die feindlichen Linien durchzuschlagen und dort einen Mann herauszuholen: den Soldaten James Ryan (Matt Damon). Ryan ist der j├╝ngste von vier Br├╝dern; nachdem drei von ihnen kurz hintereinander im Kampf gefallen sind, ist er nun der letzte ├ťberlebende seiner Familie.

W├Ąhrend das Sonderkommando tiefer ins Feindesland eindringt, stellen Captain Millers M├Ąnner ihre Befehle in Frage. Weshalb ist der eine es wert, das Leben von acht M├Ąnnern zu riskieren - und weshalb ist das Leben dieses Soldaten mehr wert als das ihre?


© 2020 Universal Pictures International Switzerland

VERLEIH: Universal Pictures International Switzerland

 

REGIE:
Steven Spielberg
PRODUKTION:
Steven Spielberg
Ian Bruce
Mark Gordon
Gary Levinsohn
CAST:
Tom Hanks
Tom Sizemore
Edward Burns
Barry Pepper
Adam Goldberg
Vin Diesel
Matt Damon
DREHBUCH:
Robert Rodat
KAMERA:
Janusz Kaminski
SCHNITT:
Michael Kahn
MUSIK:
John Williams
AUSSTATTUNG:
Tom Sanders
KOSTÜME:
Joanna Johnston
VISUAL EFFECTS:
Neil Corbould

LAND:
USA
JAHR: 1998
LÄNGE: 170min