Rue de Blamage
  [Houdini 1 • 11.50 Ov/d • 16]
   
 

Ein Film von Aldo Gugolz • Die «Rue de Blamage» – so wird die Baselstrasse im Volksmund genannt – ist eine lärmige Ausfallstrasse in Luzern, mit zwanzigtausend Autos pro Tag, eingezwängt zwischen Gütschberg und Bahngeleisen. Wer an dieser Strasse seine Bleibe findet, lebt nicht im Rampenlicht der Gesellschaft. Hier führt man – wie die Strasse selbst – ein Schattendasein. Daniele, der stadtbekannte Strassenmusiker, versucht trotz Drogenabhängigkeit sein Leben als Vater in den Griff zu bekommen. Amal bangt um ihre Tochter, die sie bei ihrer Flucht in Damaskus zurücklassen musste. Beim Kreuzstutz plagt sich Christoph bei seinem monumentalen Vorhaben, für den pensionierten Strassenkehrer Heinz ein würdiges Denkmal zu schaffen. Und Connie, die gelangweilte Bordellbesitzerin, kommt unverhofft zu einem neuen Fetisch. Jeden Tag inszeniert die Realität neue Wendungen und Dramen - und zwei Kilometer Asphalt spiegeln das Leben im Bauch einer Schweizer Kleinstadt wider.


© 2017 HugoFilm GmbH

VERLEIH: HugoFilm GmbH

 

REGIE:
Aldo Gugolz
PRODUKTION:
Thomas Thümena
DREHBUCH:
Christina Caruso
Aldo Gugolz
SCHNITT:
Andreas Zitzmann

LAND:
Schweiz
JAHR: 2017
LÄNGE: 83min