Royal Opera House: La Traviata
  [demnächst im Kino - Release: 30. Januar 2019]
   
 

Aus dem Royal Opera House London • La traviata (italienisch für Die vom Wege Abgekommene) ist eine Oper von Giuseppe Verdi (Musik) und Francesco Maria Piave (Libretto) nach dem Roman Die Kameliendame (1848), den der Autor Alexandre Dumas der Jüngere im Februar 1852 auch als Schauspiel auf die Bühne gebracht hatte. Die Oper wurde am 6. März 1853 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt und fiel zunächst beim Publikum durch, bevor sie überarbeitet zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte wurde.

Wie zuvor in Rigoletto und Il trovatore stellte Verdi eine von der Gesellschaft geächtete und abgelehnte Person ins Zentrum des Geschehens. Eine Oper über eine Edelprostituierte (damals Kurtisane), die noch dazu sehr realistisch an Lungentuberkulose stirbt, war für die damalige Zeit eine unerhörte Neuerung.

Die fast durchgehend auf der Bühne präsente Hauptfigur Violetta stellt wegen der Ausdrucksvielfalt und des grossen Umfangs eine der glanzvollsten Partien für einen dramatischen Sopran dar. Viele grosse Sängerinnen wie Maria Callas, Renata Tebaldi, Renata Scotto, Teresa Stratas oder in neuerer Zeit Diana Damrau, Anna Netrebko und Anja Harteros feierten mit ihr Triumphe.


© 2018 movies.ch

OFFICIAL LINK - VERLEIH: movies.ch

 

REGIE:
Richard Eyre
MUSIK:
Giuseppe Verdi
AUSSTATTUNG:
Bob Crowley

LAND:
England
JAHR: 2016
LÄNGE: 200min