Rheingold
 
   
 

Gesichter eines Flusses • RHEINGOLD – Gesichter eines Flusses folgt dem Lauf des Flusses ausschliesslich aus der Vogelperspektive und präsentiert ein faszinierendes Panorma aus der Mitte Europas, das auf der Kinoleinwand seine volle Kraft entwickelt. Von oben ist unsere Heimat nicht mehr dieselbe: Glitzernde Rheinauen erinnern an die Karibik, die Wiesen in den Schwemmgebieten sehen aus wie die Serengeti. Die Regisseure Peter Bardehle und Lena Leonhardt erzählen in atemberaubenden Luftbildern von der Quelle bis zur MĂĽndung von Freud und Leid des Flusses, unterstĂĽtzt von einem musikalischen Leitmotiv aus Wagners Opernwerk, das von den Musikern Steffen Wick und Simon Detel zur Filmmusik umgearbeitet wurde, und erzählt von Schauspieler Ben Becker, der dem grossen Strom eine Stimme gibt.

Nach den Cineflix-Kinofilmen „Die Alpen – Unsere Berge von oben“, „Die Nordsee von oben” und „Die Ostsee von oben“, deren einzigartige Luftaufnahmen Massstäbe setzten, ist RHEINGOLD – Gesichter eines Flusses eine weitere Produktion aus dem Hause VIDICOM, einer der Vorreiter dieser neuartigen Technologie und Ästhetik im Dokumentarfilmbereich. Unter der Kameraführung von Klaus-Jürgen Stuhl entstand ein bildgewaltiger und poetischer Film, der viele unbekannte Gesichter des mächtigen Flusses zeigt und seine Mythen, Traditionen und Innovationen in ein neues Licht rückt.


© 2018 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Peter Bardehle
Lena Leonhardt
PRODUKTION:
Peter Bardehle
CAST:
Ben Becker
KAMERA:
Klaus Wagner
SCHNITT:
Linda Bosch
Mike Schlömer
Ulrich Skalicky
TON:
Richard Wagner
MUSIK:
Simon Detel
Steffen Wick

LAND:
Deutschland
JAHR: 2014
LÄNGE: 91min