Reconstruction
  [nicht mehr im Kino - Release: 26. Februar 2004]
   
 

Camera d'Or - Cannes 2003 • RECONSTRUCTION stellt das romantische Drama auf den Kopf, indem es die Gefühle der Liebe bildgewaltig seziert. In der Art von MEMENTO folgt der Film dem Fotografen Alex und der schönen Aimée, ihrem zufälligen Treffen und einem verrückten Tag der Verliebtheit in Kopenhagen. Ihre Gefühle füreinander werden auf die Probe gestellt, als ihnen die Welt um sie herum immer fremder, unergründlicher wird. Die Stadt wird zum Labyrinth, Alex und Aimée befinden sich im freien Fall. Und für Alex stellt sich immer dringender die Frage, wie weit er für den Traum der wahren Liebe zu gehen bereit ist. Am Filmfestival von Cannes gewann Christoffer Boes erstaunliches Regiedebüt die prestigeträchtige CAMERA D'OR.


© 2017 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Christoffer Boe
PRODUKTION:
Tine Grew Pfeiffer
CAST:
Nikolaj Lie Kaas
Maria Bonnevie
Krister Henriksson
Nicolas Bro
Peter Steen
Ida Dwinger
Malene Schwartz
DREHBUCH:
Mogens Rukov
Christoffer Boe
KAMERA:
Manuel Alberto Claro
SCHNITT:
Mikkel E.G. Nielsen
Peter Brandt
TON:
Morten Green
MUSIK:
Thomas Knak
AUSSTATTUNG:
Martin de Thurah
KOSTÜME:
Gabi Humnicki

LAND:
Dänemark
JAHR: 2003
LÄNGE: 91min