Quand on sera grand
  [nicht mehr im Kino - Release: 28. März 2002]
   
 

Ein Film von Renaud Cohen • Wenn wir einmal gross sind, werden wir alles verstehen und das Leben wird einfach sein. Denkste! In Renaud Cohens bittersĂĽsser Komödie geht alles drunter und drĂĽber, und ihre liebenswerten Antihelden um die Dreissig stehen kurz vor dem Nervenzusammenbruch. NatĂĽrlich geht es um die Wirrungen der Liebe, die dem auf Tabak spezialisierten Journalisten Simon und seinen Freunden den Kopf verdrehen.

Simons Freundin Christine will unbedingt ein Kind von ihm, aber Simon will (und kann) nicht so recht. Doch auch seine Familie - der melancholische Vater, ein Psychotherapeut, und seine bärbeissige alte Grossmutter, die nur noch in der Vergangenheit lebt - macht Simon das Leben schwer. Als die hochschwangere, von ihrem Mann vernachlässigte neue Nachbarin Claire bei Simon Trost sucht, Freundin Léa mit einem Boxer experimentiert und sein bester Freund Thomas eine stabile Beziehung für eine Ferienbekanntschaft aufgibt, nimmt diese temporeiche Komödie ihren verhängnisvollen Lauf.


© 2017 Xenix Filmdistribution GmbH

VERLEIH: Xenix Filmdistribution GmbH

 

REGIE:
Renaud Cohen
PRODUKTION:
Laurent Lavole
Isabelle Pragier
CAST:
Mathieu DĂ©my
Amira Casar
Maurice BĂ©nichou
Louise Bénazéraf
Marie Payen
Eric Bonicatto
Bruno Todeschini
DREHBUCH:
Renaud Cohen
Eric Veniard
KAMERA:
Pierre Milon
SCHNITT:
Sophie Brunet
MUSIK:
Krishna Levy
Frederic Galliano
AUSSTATTUNG:
Frederic Benard

LAND:
Frankreich
JAHR: 2000
LÄNGE: 102min