Project Almanac
 
   
 

Welcome to Yesterday • Der Teenager David (Jonny Weston) macht beim Betrachten eines alten Geburtstagsvideos eine erschreckende Entdeckung: Er sieht auf der Aufnahme sein gegenwärtiges Ich im Spiegel. Um der Sache auf den Grund zu gehen, sucht er gemeinsam mit seinem Kumpel Quinn (Sam Lerner) und der gemeinsamen Clique in der Forschungswerkstatt seines Vaters nach einer Antwort. Dort entdecken sie die Bauteile und die Anleitung zur Herstellung einer Zeitmaschine. Voller Euphorie basteln sie die Einzelteile zusammen und stellen fest, dass man mit Hilfe der Maschine tatsächlich einen Tag in die Vergangenheit reisen kann. Anfangs nutzen sie diese Möglichkeit für eher harmlose Sachen wie kleine Korrekturen bei Schultests, doch sehr schnell packt sie die Gier nach mehr. Mit Lotto und Sportwetten machen sie schnelles Geld. Als David dann aber einen Alleingang unternimmt, um seinen Schwarm Jessie (Sofia Black-D'Elia) für sich zu gewinnen, ändert sich der Verlauf der Vergangenheit endgültig und die Freunde merken, dass sie da ein sehr gefährliches Spiel treiben...


© 2020 Universal Pictures International Switzerland

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Universal Pictures International Switzerland

 

REGIE:
Dean Israelite
PRODUKTION:
Michael Bay
Andrew Form
Bradley Fuller
CAST:
Jonny Weston
Sofia Black-D'Elia
Sam Lerner
Allen Evangelista
Virginia Gardner
Amy Landecker
DREHBUCH:
Jason Pagan
Andrew Stark
KAMERA:
Matthew J. Lloyd
SCHNITT:
Martin Bernfeld
Julian Clarke
TON:
Scott Curtis
Joe Dzuban
Alicia Stevenson
AUSSTATTUNG:
Maher Ahmad
KOSTÜME:
Mary Jane Fort
VISUAL EFFECTS:
Karen Czukerberg
Charlotte Raffi

LAND:
USA
JAHR: 2014
LÄNGE: 106min