Point Break
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. Januar 2016]
   
 

Ein Film von Ericson Core • Sieben Jahre sind vergangen, seitdem Johnny Utah (LUKE BRACEY) seinem wilden Leben als Extremsportler entsagt hat. Damals kam es bei einem besonders furiosen Stunt auf Motocross-Bikes zu einer folgenschweren Tragödie. Utah gelang nach einer wilden Hatz entlang eines schmalen Bergrückens der waghalsige Sprung auf eine einsame Bergzinne und er konnte den Schwung mit einem gekonnten Bremsmanöver abfangen. Sein Freund hinter ihm hatte weniger Glück: Nach dem Sprung landet zwar auch er auf der Zinne, kommt dann aber nicht rechtzeitig zum Stillstand und stürzt in die Tiefe. Danach ist Utah nicht mehr derselbe.

Nun versucht er endlich wieder Ordnung in sein aus den Fugen geratenes Leben zu bringen – als Agent beim FBI, dessen harte Ausbildung ihm dabei hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Aber Utah gibt sich keinen Illusionen hin: Bei der US-amerikanischen Staatspolizei ist er ein Aussenseiter, einer, der schon rein äusserlich nicht richtig ins Schema passen will. Kein noch so sauberes Anzughemd kann die Tätowierungen auf seinen Handrücken verbergen, sie sind ewige Zeichen für Utahs aufsässige, nicht zu zähmende Seele. Aber genau das ist es, was seinem Ausbilder Hall (Delroy Lindo) an dem jungen Rekruten gefällt. Er kann zwar lange Jahre der Erfahrung beim FBI vorweisen und kennt alle Regeln und Kniffe in- und auswendig, hält sich selbst aber dennoch für einen eher unkonventionellen Mann, der im Zweifelsfall lieber seinem Bauchgefühl vertraut, als starr aufs Regelwerk zu achten. Und das Bauchgefühl sagt Hall, dass Utah das Zeug zu einem herausragenden FBI-Mann hat, dass es sich bei ihm um einen ungeschliffenen Diamanten handelt. Und doch zögert Hall damit, dem Rebellen endlich die Dienstmarke auszuhändigen. Er glaubt, dass Utah die eine wichtige Bewährungsprobe fehlt, um selbst erkennen zu können, was wirklich alles in ihm steckt.


© 2017 Elite Film

VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Ericson Core
PRODUKTION:
John Baldecchi
Michael De Luca
Broderick Johnson
Andrew A. Kosove
Chris Taylor
Kurt Wimmer
CAST:
Teresa Palmer
Édgar Ramírez
Luke Bracey
Ray Winstone
Delroy Lindo
Matias Varela
Clemens Schick
DREHBUCH:
Kurt Wimmer
KAMERA:
Ericson Core
SCHNITT:
Thom Noble
AUSSTATTUNG:
Udo Kramer
KOSTÜME:
Lisy Christl
VISUAL EFFECTS:
Andrew Chapman

LAND:
USA
JAHR: 2015
LÄNGE: 114min