Paragraph 175
  [nicht mehr im Kino - Release: 01. Juni 2000]
   
 

Directory Award Documentary Competition Sundance 2000 • «Unnatürliche sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts oder zwischen Menschen und Tieren sind mit Freiheitsentzug zu bestrafen; der Verlust der bürgerlichen Pechte ist nicht auszuschliessen.» Deutsches Strafgesetzbuch von 1871

Bis zum Ende der sechziger Jahre stellte der berüchtigte Paragraph 175 in Deutschland homosexuelle Handlungen unter Strafe. Rob Epstein und Jeffrey Friedman haben einige der zehn letzten Überlebenden kennengelernt, die wegen ihrer Homosexualität von den Nazis verfolgt wurden. Oft bitter, aber auch mit Ironie und Humor erzählen sie ihre Lebensgeschichten, die von Nichtanerkennung, Ausschliessung und dem unbedingten Willen zu überleben bestimmt sind. Ihre Schilderungen, begleitet von dokumentarischen Aufnahmen aus den 'Goldenen Zwanzigern' bis in die vierziger Jahre, schliessen eine Lücke in der Geschichtsschreibung und stellen ein Zeugnis menschlicher Widerstandskraft angesichts gewissenloser Grausamkeiten dar.


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Rob Epstein
Jeffrey Friedman
DREHBUCH:
Sharon Wood
KAMERA:
Benrd Meiners
SCHNITT:
Dawn Logsdon

LAND:
England
Deutschland
USA
JAHR: 2000
LÄNGE: 81min