Organize Isler
  [nicht mehr im Kino - Release: 22. Dezember 2005]
   
 

Ein Film von Yilmaz Erdogan • Newsticker aus Istanbul: +++ Döner-Diebe treiben ihr Unwesen +++ Konkurrierende Banden der Taschendiebstahlmafia zeigen sich nun gegenseitig an +++ Baustellendiebe bei ihrem vergeblichen Versuch eine Tonne Eisen mit einem Pferdewagen zu stehlen, erwischt...
Ein paar Strassenzüge weiter sitzt der erfolglose Soziologe Yusuf Ziya Ocak in einer kleinen Buchhandlung. Er leidet unter dem mangelnden öffentlichen Interesse an seiner aktuellen Publikationen. Aber just am selben Tag bringt ihm ein unverhoffter Literaturpreis dann doch die lang ersehnte wissenschaftliche Anerkennung und einen nicht minder grossen Geldsegen. Mit seiner Frau Nuran (Demet Akbag) zusammen beschliesst er, seiner Tochter Umut (Özgü Namal) von dem Preisgeld ein Auto zu schenken. Aber der Traum vom Luxus ist kurz. Schon die erste Spritztour mit dem Fahrzeug endet für Umut auf der Polizeistation. Auto weg, Geld weg und eine Anzeige von der Polizei am Hals. Was nun? Umut sinnt auf Rache. Um die Betrüger mit ihren eigenen Mitteln zu schlagen, schreckt sie vor nichts zurück. Da kommt ihr die zufällige Bekanntschaft mit dem grossen Mafiaboss Müslüm Duralmaz (Cem Yilmaz) gerade recht. Dieser ergeht sich nicht nur in geistiger Überhöhung und philosophischer Sinnstiftung des organisierten Verbrechens. Manchmal greift er auch zum Golfschläger... 


© 2020 Swiss Film Connection GmbH

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Swiss Film Connection GmbH

 

REGIE:
Yilmaz Erdogan
PRODUKTION:
Necati Akpinar
CAST:
Demet Akbag
Ebru Akel
Tolga Cevik
Berfin Erdogan
Yilmaz Erdogan
Altan Erkekli
DREHBUCH:
Yilmaz Erdogan
KAMERA:
Ugur Icbak
SCHNITT:
Mustafa Presheva
TON:
Erkan Altinok
MUSIK:
Ozan Colakoglu
KOSTÜME:
Canan Goknil
VISUAL EFFECTS:
Rico Reitz

LAND:
Türkei
JAHR: 2005
LÄNGE: 106min