Opera National de Paris: Il barbiere di Siviglia
  [nicht mehr im Kino - Release: 22. März 2015]
   
 

Live aus der Opera National de Paris • Liebe, List und Geld sind die Ingredienzen in Gioachino Rossinis (1792-1868) populärster Oper. Der BARBIERE DI SIVIGLIA ist eine furiose Verwechslungskomödie, die durch die unwiderstehliche Sinnlichkeit der Musik besticht. Die für Rossini typische Klangmechanik lässt die Figuren zappeln wie Marionetten, und treibt sie im Finale mit halsbrecherischen Koloraturen in einen veritablen orchestralen Hexenkessel.

In der streng symmetrisch komponierten zweiaktigen Buffa, nach dem Schauspiel von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais entstanden, wirbelt und zwirbelt es rasant drunter und drüber, und doch dreht sich letztlich alles um die Liebe. In wenigen Wochen komponiert, wurde die 1816 uraufgeführte Oper zu Rossinis grösstem Erfolg – und hat bis heute nichts von ihrer rhythmischen Sogkraft und der Attraktivität ihrer Highlights wie Figaros Zungen-brecherischer Arie „Largo al factotum“ eingebüsst.


© 2020 movies.ch

OFFICIAL LINK - VERLEIH: movies.ch

 

REGIE:
Carlo Montanaro
Damiano Michieletto
CAST:
René Barbera
Carlo Lepore
Karine Deshayes
Dalibor Jenis
Orlin Anastassov
MUSIK:
Gioachino Rossini
Orchester der Opéra National de Paris

LAND:
Frankreich
JAHR: 2014
LÄNGE: 150min