On the Way to School
  [nicht mehr im Kino - Release: 05. Dezember 2013]
   
 

Ein Film von Pascal Plisson • Was fĂĽr viele Kinder ganz normal ist, bedeutet fĂĽr manche ein echtes Abenteuer: der Weg zur Schule. Ob gefährlich nah an einer Elefantenherde vorbei, ĂĽber steinige Gebirgspfade, durch unwegsame Flusstäler oder mit dem Pferd durch die Weite Patagoniens – Jackson (11) aus Kenia, Zahira (12) aus Marokko, Samuel (13) aus Indien und Carlito (11) aus Argentinien haben eines gemeinsam: ihr Schulweg ist sehr lang und gefahrvoll, doch ihre Lust am Leben und am Lernen ist grösser. Sie wissen alle, welches Privileg ihre Ausbildung ist – und doch sind sie auch ganz normale Kinder, die Spass haben wollen. Mit viel Eigensinn und noch mehr Einfallsreichtum räumen sie Hindernisse aus dem Weg, ĂĽberwinden Ă„ngste und leben vor, was so oft vergessen wird: dass auch der Weg ein Ziel sein kann.

Der Dokumentarfilm AUF DEM WEG ZUR SCHULE lässt vieles in neuem Licht erscheinen, das selbstverständlich für uns geworden ist und verzaubert mit seinen Protagonisten: Zahira, Jackson, Samuel und Carlito überraschen uns mit ihrer Leidenschaft, Neugier und ihrer unendlichen Energie. In AUF DEM WEG ZUR SCHULE erzählt Regisseur Pascal Plisson eine globale Bildungsgeschichte – von Mädchen und Jungen, ihren Freunden und Geschwistern in der kenianischen Savanne, im Atlasgebirge Marokkos, in Patagonien und am Golf von Bengalen. Mit viel Gespür für Situationskomik porträtiert der Film seine kleinen Helden und feiert ganz nebenbei die Bildung, die oft zu Unrecht als Beschwernis wahrgenommen wird.

AUF DEM WEG ZUR SCHULE ist eine Koproduktion von WINDS, YMAGIS und HERODIADE in Assoziation mit WILD BUNCH und unter Beteiligung der OCS und FRANCE 5. Unterstützt von der UNESCO und Aide et Action. Produzenten sind Barthélémy Fougea und Stéphanie Schorter (WINDS). Regie führte Pascal Plisson, der gemeinsam mit Marie-Claire Javoy auch das Drehbuch schrieb und mit Simon Watel die Kamera führte.


© 2018 Praesens Film

VERLEIH: Praesens Film

 

REGIE:
Pascal Plisson
PRODUKTION:
Barthélémy Fougea
Stéphane Schorter Champenier
DREHBUCH:
Pascal Plisson
Marie-Claire Javoy
KAMERA:
Pascal Plisson
SCHNITT:
Sarah Anderson
TON:
Boris Chapelle
MUSIK:
Emmanuel Guionet
Laurent Ferlet

LAND:
Frankreich
JAHR: 2012
LÄNGE: 100min