O Brother, Where Art Thou?
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. Oktober 2000]
   
 

Von Joel & Ethan Coen • Im tiefen S√ľden der USA, in der tiefsten Depressionszeit, fliehen drei Kettenstr√§flinge durch ein Maisfeld in Mississippi: Everett Ulysses McGill (George Clooney), der selbstbewusste Anf√ľhrer, Delmar, der freundliche Einfaltspinsel sowie der zeitweilig hitzk√∂pfige Pete (John Turturro). Auf ihrer Flucht in die Freiheit erlebt die schr√§ge Dreierbande das gr√∂sste Abenteuer ihres Lebens. Da ist ein hinterh√§ltiger Bauer, der das Trio an die Polizei verr√§t. Da gibt es verf√ľhrerische Sirenen, die am Flussufer lauern. Einen ein√§ugigen Bibelverk√§ufer (John Goodman), dem man besser nicht trauen sollte. Eine n√§chtliche KuKluxKlan-Parade sowie einen Gouverneur, der verzweifelt Wahlen gewinnen will. Zum Gl√ľck hat sich die Schallplatte, die unsere Helden unterwegs aufgenommen haben, l√§ngst zu einem √úberraschungshit entwickelt.

Die Vorlage dieser dramatisch satirischen Odyssee mit Sirenen und Zyklopen stammt von keinem geringeren als Homer. Aus dessen klassischen 12.200 Hexameterversen haben die Coen-Br√ľder 142 kultfilmverd√§chtige Kinominuten geschaffen.


© 2020 Universal Pictures International Switzerland

VERLEIH: Universal Pictures International Switzerland

 

REGIE:
Joel Coen
PRODUKTION:
Ethan Coen
Tim Bevan
Eric Fellner
John Cameron
CAST:
George Clooney
John Turturro
Tim Blake Nelson
John Goodman
Holly Hunter
Chris Thomas King
Cyharles Durning
DREHBUCH:
Ethan Coen & Joel Coen
KAMERA:
Roger Deakins
SCHNITT:
Roderick Jaynes
Tricia Cooke
MUSIK:
T Bone Burnett
AUSSTATTUNG:
Dennis Gassner

LAND:
England
Frankreich
USA
JAHR: 2000
LÄNGE: 106min