My Super Ex-Girlfriend
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. September 2006]
   
 

Er hat Ihr Herz gebrochen... • Trennungen sind immer schmerzvolle Angelegenheiten. Dass diese Erkenntnis womöglich wahrer ist, als er es glauben will, muss New Yorker Matt erkennen, als er seiner anhänglichen Freundin Jenny den Laufpass gibt. Denn erst jetzt stellt er fest, dass die Jenny tatsächlich die menschliche Geheimidentät der Superheldin G-Girl ist. Die findet es alles andere als lustig, fallen gelassen worden zu sein, und setzt sämtliche Supertricks ein, um Matt die Hölle heiss zu machen. In der Flut von neuen romantischen Komödien, die anno 2006 im Sog von "Wedding Crashers" und "Jungfrau (40), ledig, sucht" in die Kinos strömt, hat Ivan Reitmans erste Regiearbeit seit "Evolution" von 2001 die ungewöhnlichste Prämisse. Trumpfass in der gefällig besetzten Live-Action-Antwort auf "Die Unglaublichen" ist sicherlich Uma Thurman als verlassenes G-Girl, die beweist, dass auch Superhelden nur Menschen sind.


© 2017 Elite Film

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Elite Film

 

REGIE:
Ivan Reitman
PRODUKTION:
Arnon Milchan
Gavin Polone
CAST:
Uma Thurman
Luke Wilson
Anna Faris
DREHBUCH:
Don Payne
KAMERA:
Don Burgess
SCHNITT:
Wendy Greene Bricmont
Sheldon Kahn
TON:
Curt Sobel
MUSIK:
Teddy Castellucci
AUSSTATTUNG:
Jane Musky
KOSTÜME:
Laura Jean Shannon
VISUAL EFFECTS:
Jamie Baxter

LAND:
USA
JAHR: 2006
LÄNGE: 95min