Le mystère Henri Pick
  [demnächst im Kino - Release: 16. Januar 2020]
   
 

Ein Film von RĂ©mi Bezançon • Weit im Westen Frankreichs, mitten in der Bretagne, liegt ein kleines Dorf. In der hiesigen Bibliothek werden alle BĂĽcher verstaut, die von Verlagen und Publizisten abgelehnt wurden. Ab und zu gibt es noch idealistische Verleger, die sich diesen Werken annehmen. Genau so jemand ist DaphnĂ© (Alice Isaaz). Die aufstrebende Verlegerin entdeckt ein zu Unrecht abgewiesenes Manuskript und beschliesst kurzerhand, es zu veröffentlichen. Mit ihrer Einschätzung lag sie goldrichtig: Das Buch wird sofort zu einem Bestseller. Die Sache hat nur einen Haken: Der Autor des Werkes, Henri Pick, ist ein bretonischer Pizzabäcker und bereits seit zwei Jahren tot. Noch viel schlimmer wiegt die Tatsache, dass seine zurĂĽckgelassene Witwe behauptet, ihren Mann nie etwas schreiben gesehen zu haben, ausser, wenn er mal eine Einkaufsliste machte. FĂĽr Jean-Michel (Fabrice Luchini) stinkt die Angelegenheit zum Himmel. Der Literaturkritiker will die Sache im Namen der Literatur aufklären und herausfinden, wer der echte Autor des Erfolgsromans ist. Was er herausfindet, wird die Literaturwelt auf den Kopf stellen und ganz Paris erschĂĽttern...


© 2019 PathĂ© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Rémi Bezançon
PRODUKTION:
Eric Altmayer
Nicolas Altmayer
Isabelle Grellat
CAST:
Fabrice Luchini
Camille Cottin
Alice Isaaz
Bastien Bouillon
DREHBUCH:
Rémi Bezançon
David Foenkinos
Vanessa Portal
KAMERA:
Antoine Monod
SCHNITT:
Valérie Deseine
TON:
Marc Engels
MUSIK:
Laurent Perez Del Mar
VISUAL EFFECTS:
Alain Carsoux

LAND:
Frankreich
JAHR: 2019
LÄNGE: 100min